Seite 8: Das Display

 

Der Monitor des Schenker Notebooks XMG P722 kann entweder als Glare-Modell geliefert werden, so wie wir es bei unserem ersten Testmuster vorgefunden haben, oder wie bei unserem aktuellen Testgerät als mattes Panel. Das Schöne: Beide Displays kosten dasselbe. Wie bei Clevo üblich, ist das Panel nicht vollends matt, sondern besitzt eine leicht glänzende Oberfläche – so soll die optimale Mischung aus den Glare-Eigenschaften (knackige Farben, hoher Kontrast) und den Non-Glare-Vorteilen (flexible Aufstellung, keine Spiegelungen) kombiniert werden. In der Praxis kann das Display mit einer sehr angenehmen und lebendigen Farbgebung aufwarten und macht eine Menge Spaß.

Schenker Notebooks XMG P722

Noch dazu erweist sich das Bild als angenehm hell (331 cd/m²) und darüber hinaus noch sehr kontrastreich (1103:1), was zum rundum positiven Eindruck beiträgt. In Kombination mit der weitestgehend matten Oberfläche entsteht so nicht nur eine erstklassige Darstellung, sondern auch eine gewisse Flexibilität hinsichtlich der Aufstellung. Auch wenn das P722 sicherlich zu schwer ist, um es regelmäßig mitzunehmen, dem Einsatz auf der Terrasse steht jedoch nichts im Wege.

Ausleuchtung

Ausleuchtung

Schenker setzt auf ein TN-Panel, was entsprechend zu Einschränkungen bei den Blickwinkeln führt. Die Einschränkungen halten sich aber in Grenzen, einzig bei der Filmvorführung mit zahlreichen Zuschauern kann es zu Problemen kommen. Alles in allem liefert das genutzte TN-Panel aber eine sehr überzeugende Vorstellung ab.

Ausleuchtung

Ausleuchtung

Maximale Helligkeit

Kontrastwert