Seite 5: Die Ausstattung

 

Unsere zweite Konfiguration des Schenker Notebooks XMG P722 kommt mit einer wesentlich vernünftigeren Konfiguration zu uns als noch der Erstling, kann sich eine Dual-GPU-Konfiguration aber nicht verkneifen. Auf dieser Seite wollen wir die eingesetzten Komponenten noch einmal im Detail betrachten.

Schenker Notebooks XMG P722

Als CPU setzt Schenker bei unserer Konfiguration ohne Frage auf das aktuell interessanteste Modell im Quad-Core-Bereich. Kam bislang der Core i7-3610QM als das Brot-und-Butter-Modell in dem Großteil der mit einem 4-Kerner ausgestatteten Ivy-Bridge-Notebooks zum Einsatz, wird diese Rolle künftig wohl der i7-3630QM übernehmen, bei dem es sich um das passende Refresh-Modell handelt. Mit einem Grundtakt von 2,4 GHz und einem maximalen Turbotakt von 3,4 GHz ist der 3630QM genau 100 MHz höher getaktet als sein Vorgänger – wer also bereits einen i7-3610QM nutzt, sollte sich nicht ärgern. Die übrigen Daten entsprechen dem Vorgänger. Die im 22-nm-Verfahren gefertigte CPU basiert auf der Ivy-Bridge-Technik, die TDP wird mit 45 Watt angegeben und dank HyperThreading können bis zu acht Aufgaben gleichzeitig abgearbeitet werden.  Der L3-Cache des Prozessors kann 6 MB in die Waagschale werfen.

Auch eine integrierte Grafik gibt es in Form der HD4000 natürlich. Die besitzt einen Takt von 650 MHz und läuft im Turbo-Modus mit bis zu 1150 MHz.

Bei der Grafikausstattung setzt Schenker auf eine Dual-Konfiguration der GeForce GTX 670, die erst vor kurzem von der GTX 670MX mit Kepler-Kern abgelöst wurde. Entsprechend erklärt sich auch das gute Preis-Leistungsverhältnis unserer Testkonfiguration. An der reinen Leistungsfähigkeit der beiden Grafikeinheiten sollte es aber keinen Zweifel geben.

Anders als die meisten Leser vermuten werden, arbeitet unter der Haube der 600er-Mobile-GPUs nicht bei allen Karten die Kepler-Technologie, sondern noch immer Fermi. Wie bereits mehrfach in der Geschichte hat sich NVIDIA hier eines einfachen Rebrandings bedient und setzt im Grunde genommen auf bekannte Plattformen. Bei der im P722 eingesetzten GTX 670M handelt es sich auf diesem Wege einfach um einen GTX 570M mit einem etwas gesteigerten Takt. Die GTX 670M besitzt 336 Shader-Einheiten, die gesamte Anzahl von 384 Shader-Einheiten bleibt der GeForce GTX 675M vorbehalten. Der Kerntakt liegt bei 598 MHz, der Shadertakt entsprechend bei 1196 MHz. Der GDDR5-Grafikspeicher, der ein Volumen von 3 GB vorweisen kann, wird über ein 192 Bit breites Interface angebunden und mit 1500 MHz getaktet.

Auch die weitere Zusammenstellung kann überzeugen. Schenker Notebooks stattet unsere Testkonfiguration mit einer 120 GB fassenden Samsung SSD 840 aus. Samsungs aktuelle SSD-Generation konnte in unserem Test vollends überzeugen und sollte eine gute Leistung abliefern. Da eine 120 GB-SSD aber recht schnell gefüllt sein dürfte, hat Schenker zusätzlich eine 750 GB fassende HDD verbaut. Die Kombination klingt vernünftig, denn es wird genügend Speicherplatz für die wichtigsten Programme geboten, die schnell starten müssen. Zusätzliche Installationen sowie große Mediensammlungen können darüber hinaus problemlos auf der HDD untergebracht werden. Der Arbeitsspeicher ist mit 8 GB angemessen dimensioniert und stammt aus dem Hause Corsair. Auch ein optisches Laufwerk darf nicht

fehlen und wird in diesem Fall als DVD-Brenner ausgeführt. Sollte Bedarf bestehen, kann aber natürlich auch ein Blu-ray-Drive eingesetzt werden.

Schenker Notebooks XMG P722
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-3630QM
Prozessor - Grundtakt: 2,4 GHz
Prozessor - Turbotakt: 3,4 GHz
Prozessor - Fertigung 22 nm
Prozessor - Cache 6 MB
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte 2x NVIDIA GeForce GTX 670M
Grafikkarte - Grafikspeicher 2x 3 GB
Festplatte

1x 120 GB + 1x 750 GB

Festplatte - Geschwindigkeit SSD + HDD
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Monitor 
Display - Diagonale:

17,3 Zoll

Display - Auflösung: 1920 x 1080
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: nein
Display - LED: ja
Eingabegeräte 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 103
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Tablet-PC: nein
Anschlüsse 
HDMI: 1
DVI: -
DisplayPort: 1
VGA: -
USB 2.0: 1
USB 3.0 4
Firewire -
eSATA: 1 / shared
Audio: Line-Out / Line-in / Mik / Digital
Gehäuse 
Akku: 89,2 Wh
Material: Kunststoff + Aluminium
Abmessungen: 419 x 286 x 49,7
Preis und Garantie 
Preis: ca. 1600 Euro
Garantie: 24 Monate