Seite 2: Das Gehäuse

 

Dell hat 2012 der gesamten XPS-Reihe eine neue Optik verpasst, die zunächst vom XPS 13 eingeführt wurde und Aluminium, Carbon und Softtouch-Lack als prägende Materialien vorweist. Während der Grundtenor bei allen Geräten der gleiche ist, sind im Detail aber dennoch Unterschiede festzustellen.

Dell XPS 14
Dell XPS 14

Geschlossen ähnelt das XPS 14 seinem großen Bruder, aber auch dem XPS 13, denn es kommt ein Deckel aus gebürstetem Aluminium zum Einsatz. Einzig das XPS 12 bricht hier aus der Familienoptik aus und weist einen Deckel aus Kohlefaser auf. Gut zu erkennen sind auf diesem Bild auch die recht stark abgerundeten Seitenteile, die dem Ultrabook eine noch einmal flacheren optischen Eindruck verleihen sollen.

Das XPS 14 wirkt ohne Frage sehr edel, hinsichtlich Materialwahl und Formensprache doch sehr dem omnipräsenten Vorbild des MacBooks nachempfunden.

Dell XPS 14
Dell XPS 14

Auch beim Top Case setzt Dell auf seine in diesem Jahr eingeführte Formensprache. Das Top-Case wird von einem Alumniumrahmen eingefasst, der im Bereich des Monitors noch einmal etwas breiter wird. Das eigentliche Top-Case ist wie bei allen XPS-Modellen, aber auch dem aktuellen Alienware-Lineup mit schwarzem Softtouch-Lack beschichtet. Das sieht nicht nur schick aus, sondern fasst sich auch ausgesprochen angenehm an. Einzig Fingerabdrücke sind doch recht schnell zu erkennen.  Hier hat Dell aber ohne Frage eine angenehme Alternative zum sonst im Premium-Segment so oft anzutreffenden Aluminium gefunden.

Dell XPS 14
Dell XPS 14

Mit einer maximalen Bauhöhe von 20,7 mm liegt Dell nur sehr knapp unter den von Intel verlangen 21 mm. Zum Vergleich: Das Acer Aspire S7 ist mit 12 mm nur knapp halb so hoch, das Lenovo U410, das die gleiche Displaydiagonale vorweisen kann gleich hoch. Mit einem Gewicht von 2,1 kg ist das XPS 14 darüber hinaus recht schwer und unseres Erachtens für die Thematik des „Immer-dabei“-Geräts schon etwas zu schwer. Die meisten Ultrabook-13-Zöller liegen im Bereich von 1,3-1,5 kg, und auch das Lenovo U410 bringt trotz eines massiven Aluminium-Gehäuses gerade einmal rund 1,7 kg auf die Waage.

Nicht verstecken muss sich das XPS 14 hinsichtlich seiner Verarbeitungsqualität und Materialgüte. In beiden Bereichen hinterlässt Dells 14-Zöller einen hervorragenden Eindruck.