Seite 5: Die Ausstattung

 

ASUS geht bei seinem UX32VD einen Weg, den wir bislang im 13-Zoll-Segment der Ultrabooks noch nicht gesehen habe. Es wird nicht nur Intels Lowvoltage-CPU genutzt, sondern auch eine dedizierte GPU in Form der GeForce GT 620M.

ASUS UX32VD

Das Herzstück des UX32VD ist Intels neuer Core i7-3517U, also eine Low-Voltage-CPU mit einer TDP von 17 Watt – Intels 22-nm-Fertigungsprozess kommt natürlich auch hier zum Einsatz. Der Grundtakt liegt bei 1,9 GHz, sollte einmal nur ein Kern belastet werden, kann sich der Prozessor aber automatisch auf bis zu 3,0 GHz herauftakten. Insgesamt stehen zwei Kerne zur Verfügung, da aber Intels Hyperthreading-Technik genutzt wird, können theoretisch vier Aufgaben auf einmal abgehandelt werden. Der L3-Cache der Ultra-CPU beläuft sich auf 4 MB.

Als GPU fungiert nicht nur Intels HD4000, deren Kerntakt bei 350 MHz angesiedelt ist. Der dynamische Maximaltakt fällt da schon deutlich höher aus und beläuft sich auf 1,15 GHz.
Viel interessanter ist aber die verbaute GeForce GT 620M, das aktuell kleinste mobile GeForce-Modell von NVIDIA. Die Karte basiert noch auf der veralteten Fermi-Technik und stellt damit im Grunde genommen nicht die ideale Komponente für ein modernes Ultrabook-Setup dar, denn es wird noch ein 40-nm-Prozess genutzt und nicht etwa die 28-nm-Fertigung der Kepler-Generation. Der Kerntakt liegt bei 625 MHz, Shaderprozessoren gibt es insgesamt 96, die entsprechend mit 1250 MHz angetrieben werden. Der Grafikspeicher besitzt insgesamt ein 64 Bit breites Interface, was die Leistung des mit 900 MHz getakteten DDR3-Speichers merklich einschränken sollte.
Mit Hinblick auf die hohe native Auflösung wird die GT 620M aber recht bald Probleme bekommen.

Einen zunächst etwas ungewohnten Weg geht ASUS bei der Bestückung des Massenspeichers. Das 13-Zoll-Ultrabook besitzt keine SSD, sondern eine HDD mit einer Kapazität von 500 GB. Laut Intels Ultrabook-Spezifikationen darf ein Flashspeicher aber nicht fehlen. Entsprechend nutzt ASUS ein Hybrid-Drive, das zusätzlich über einen 24 GB fassenden Flashspeicher verfügt. Der Arbeitsspeicher weist das für Ultrabooks übliche Volumen von 4 GB auf. Ein optisches Laufwerk gibt es nicht, wer auf ein solches angewiesen ist, der muss sich in der 14-Zoll-Klasse umschauen.

ASUS UX32VD
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-3517U
Prozessor - Grundtakt: 1,9 GHz
Prozessor - Turbotakt: 3,0 GHz
Prozessor - Fertigung 22 nm
Prozessor - Cache 4 MB
Arbeitsspeicher 4 GB - DDR3
Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 620M
Grafikkarte - Grafikspeicher 1 GB
Festplatte

1x 500 GB + 24 GB Flash-Cache

Festplatte - Geschwindigkeit 5400 rpm
Optisches Laufwerk -
Monitor 
Display - Diagonale:

13,3 Zoll

Display - Auflösung: 1920 x 1080
Display - Technik IPS
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: nein
Display - LED: ja
Eingabegeräte 
Tastatur - Tastengröße: 16 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 3,5 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 83
Tastatur - Numblock: nein
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Tablet-PC: nein
Anschlüsse 
HDMI: 1
DVI: -
DisplayPort: -
VGA: (Adapter)
USB 2.0: -
USB 3.0 3
Firewire -
eSATA: -
Audio: Line-Out
Gehäuse 
Akku: 48 Wh
Material: Aluminium + Kunststoff
Abmessungen: 326 x 223 x 18
Gewicht: 1,5 kg
Preis und Garantie 
Preis: ca. 1100 Euro
Garantie: 24 Monate