> > > > Nachtest: Toshiba Z830 - Ultrabook endlich leise

Nachtest: Toshiba Z830 - Ultrabook endlich leise

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Das Display

 

Subjektive Bewertung + iColor Display

Zotac ZBox Nano XS Gehäuse

Als äußerst interessant erweist sich das Display des Z830. Toshibas Ultrabook bietet zwar wie fast alle Ultrabooks nur eine Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten, ist aber neben dem Samsung Series 5 530U3B das einzige Gerät, das ein mattes TN-Display sein Eigen nennt und sich so deutlich von den meisten Konkurrenten distanzieren kann. Ein LED-Backlight wird aber natürlich auch hier geboten.

Farbraum

RGB-Levels

Geht es um das Display, liegen Freud und Leid auch bei Toshiba wieder einmal sehr dicht beieinander. Prinzipiell hat das von Toshiba eingesetzte matte Panel klar die Nase vorn, was von einer ansprechenden maximalen Helligkeit unterstützt wird. Leider bietet das Panel aber ein sehr schwaches Kontrastverhältnis von gerade einmal 167:1. Wird dieser Wert subjektiv bei Glare-Panels meist ein wenig „gepimpt“, sieht man dies dem Z830 sofort an. Das Bild wirkt leblos und flau, ein echtes Tiefschwarz wird darüber hinaus auch nicht geboten. Der Outdoor-Einsatz ist aufgrund der matten Oberfläche zwar möglich, hier hätten wir uns aber mehr erwartet, denn die Vorteile gegenüber der Glare-Konkurrenz halten sich doch in Grenzen. Auch die Blickwinkelunabhängigkeit könnte gerne noch etwas besser sein.

Ausleuchtung

 

Ausleuchtung

Maximale Helligkeit

Kontrastwert

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 26.12.2008

Obergefreiter
Beiträge: 111
Also ich konnte nach dem Bios Update feststellen, daß der Lüfter seltener anspringt. Wenn er aber anspringt, ist sein Geräusch unangenehm und für ein 1400 € Notobook zu laut.
Wie laut war denn der Lüfter beim Testgerät und wie hörte er sich an?
#2
Registriert seit: 10.08.2010

Obergefreiter
Beiträge: 68
Hallo!

Ich habe ein Toshiba Z830 und habe mich monatelang mit dem nervigen Lüfter rumgeplagt. Selbst das neuste BIOS hat nicht geholfen. Sehr schade, da es doch ansonsten ein klasse Ultrabook ist. Nachdem ich viele Alternativlüfter ausprobiert habe und auch mit zusätzlichen Passivkühlern experimentiert habe, konnte ich nun eine ideale Lösung finden. Da ich diese Lösung gerne (gegen einen gewissen Unkostenbeitrag) teilen würde, biete ich folgende Leistung an:

- Tausch des Lüfters gegen den ORIGINAL TOSHIBA Z930-Lüfter

Dies ist der original Lüfter, des Nachfolgers und er harmoniert wirklich klasse! Er springt erst deutlich später an und bleibt bis zu deutlich höheren Temperaturen in einem sehr leisen Betriebszustand. Durch meine Basteleien hab ich das nötige Spezialwerkzeug und Know-How! Es lohnt sich wirklich!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Jahre ZenBook - Wir blicken auf die Highlights und verlosen ein UX3410

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ASUS_ZENBOOK_TEASER

Advertorial / Anzeige: Gefühlt vergeht die Zeit in der IT-Welt schneller, als sonst irgendwo auf diesem Planeten. Kein Wunder also, dass es sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlt, die uns die ZenBooks von ASUS bereits begleiten. Tatsächlich feiern die ultraportablen Begleiter bereits ihren... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]

ASUS ZenBook UX3410U im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_UX3410U

Erinnert sich jemand an das UX32VD? Mit der im Frühjahr 2012 vorgestellten ZenBook wagte ASUS sich erstmals an die Kombination aus Ultrabook und dedizierter Grafikkarte. Fünf Jahre und einige Nachfolger später steht nun das ZenBook UX3410U bereit. Wahlweise wieder mit NVIDIA-GPU ausgestattet,... [mehr]

XMG U717 Ultimate im Test: Mit 120 Hz und GeForce GTX 1080 zur...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/XMG-U717-ULTIMATE/XMG_U717_ULTIMATE-TEASER

Ein schneller Prozessor, eine potente Grafikkarte und viel Speicher – das sind längst nicht mehr die einzigen Argumente für die Anschaffung eines neuen Gaming-Laptops. Auch die restliche Hardware hat sich inzwischen den Bedürfnissen der Gamer angepasst. Dazu zählen eine hochwertige Tastatur... [mehr]

Intel Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1050 im Test – das leistet das ASUS ROG...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL753VD/ASUS_ROG_STRIX_GL753VD-TEASER

Die diesjährige CES in Las Vegas ist schon vor ihrem eigentlichen Start am kommenden Donnerstag vollgepackt mit Neuigkeiten bis oben hin. Während Intel seine neuen Kaby-Lake-Prozessoren endlich auch in leistungsfähige Gaming-Notebooks packt und in den Desktop zusammen mit einem überarbeiteten... [mehr]

MSI GT73VR Titan Pro: Üppig ausgestattetes High-End-Notebook mit GeForce GTX...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GT73VR_7RF_296_TITAN_PRO

Das MSI GT73VR Titan Pro fällt zwar nicht mehr ganz so schlank wie das erst kürzlich von uns getestete GS63VR 6RF Stealth Pro aus, kann dafür aber mit einer üppigen Ausstattung punkten. Wir haben das Gerät mit Intel Core i7-7820HK, NVIDIA GeForce GTX 1080, einem flotten SSD-RAID mit 512 GB... [mehr]