Seite 6: Fazit

Mit dem AS6104T hat Asustor ein gut umgesetztes NAS-System auf den Markt gebracht, welches eine hohe Performance mit vielen Features kombinieren kann. Ausgestattet mit einem schnellen Intel Celeron N3050 und 2 GB RAM bietet es genug Leistung für ein 4-Bay-NAS-System, um auch bei einem RAID-5-Verbund die Gigabit-Schnittstelle voll auszulasten. Egal ob als Datengrab oder Medienplayer eingesetzt, das AS6104T bietet dank der großen Anzahl an USB- und eSATA-Schnittstellen, dem vergleichsweise leisen Betrieb und der HDMI-Schnittstelle flexible Einsatzmöglichkeiten.

as6104 05s  
Asustor AS6104T - ein ausgereiftes NAS-System

Die aktuelle Version des Betriebssystem ADMs von Asustor bietet eine einfache und vor allem schnelle Bedienung über ein Desktop-Konzept, welches im grundsätzlichen Funktionsumfang Synologys oder QNAPs Betriebssystemen kaum nachsteht. Im Vergleich mag z.B. Synology mit DSM und dem umfangreichen Sortiment an eigenen Apps, von der Cloud bis hin zur Video Station, zwar mehr bieten, aber beim Asustor AS6104T lassen sich viele weitergehende Features durch ähnlich leistungsfähige Apps von Drittanbietern nachrüsten. Einzig die Option über ein Hybrid-RAID wie Synologys SHR einfacher unterschiedliche Festplatten einsetzen zu können, vermissen wir etwas beim Asustor, welches sich auf "natives" RAID beschränkt. Dafür ist nicht zu vergessen, dass das AS6104T eine HDMI-Schnittstelle samt optional nutzbarer SPDIF-Schnittstelle bietet, wodurch es (mit optionaler Fernbedienung) dank Kodi zu einem hervorragenden Mediaplayer wird, der dank der vergleichsweise geringen Lautstärke auch durchaus wohnzimmertauglich ist. Dass das AS6104T stabil und im Test ohne Auffälligkeiten oder Bugs seinen Dienst verrichtet, erwähnen wir nur vollständigkeitshalber.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass das Asustor AS6104T ein leistungsfähiges 4-Bay-NAS ist, welches sowohl von seiner Hardware wie auch von seiner Software einen sehr guten Eindruck hinterlässt und eine Alternative zu ähnlichen Modellen von Synology oder QNAP darstellt. Preislich liegt das Asustor AS6104T allerdings mit aktuell ca. 480 Euro leicht über dem Niveau von ähnlichen leistungsfähigen Modellen (Synology DS416play - ca. 460 Euro) oder nur gering unterhalb perfomanteren Modellen (QNAP TS-553A-4G - ca. 490 Euro). In jedem Fall sollten am Kauf eines NAS interessierte User auch einen Blick auf Asustor werfen.

Positive Aspekte des Asustor AS6104T:

  • hohe Performance und sehr gute Datentransferraten
  • niedriger Stromverbrauch und leiser Betrieb
  • sehr gute Anschlussmöglichkeiten (HDMI, 3x USB 3.0, 2x USB 2.0, 2x eSATA, SPDIF Ausgang)
  • stabiles und schnelles Betriebssystem ADM mit hohem Funktionsumfang
  • gute Unterstützung mit Drittanbieter-Apps (z.B. Kodi und Plex Media Server)

Negative Aspekte des Asustor AS6104T:

  • fehlendes Frontdisplay
  • kein Hybrid-RAID
  • hoher Preis