Seite 5: Benchmarks: Stromverbrauch + Lautstärke

Stromverbrauch

Vom Stromverbrauch her schlägt sich das AS6104T ebenfalls sehr gut. Ausgeschaltet mit aktivierten Wake-On-Lan beträgt die Leistungsaufnahme 0,9 Watt. Beim Hochfahren und Starten der Festplatten erreicht das AS6104T in der Spitze knapp über 60 Watt, um sich dann im Idle-Zustand ohne Zugriffe auf die vier Festplatten bei knapp 25,3 Watt einzupendeln. Greift der HDD-Spindown und fährt die Festplatten herunter, liegt das System noch bei knapp über 14 Watt, was für ein 4-Bay-NAS ein vergleichsweise guter Wert ist. Ebenso wie die ca. 30 Watt Verbrauch bei Lese-/Schreibvorgängen auch angenehm niedrig ausfallen.

Stromverbrauch

Leistungsaufnahme

30.80 XX


29.60 XX


25.30 XX


0.90 XX


Watt
Weniger ist besser

Lautstärke

Ein sehr gutes Bild kann das AS6104T beim Thema Lautstärke abgeben. Der 120-mm-Lüfter an der Rückseite dreht in seiner geringsten Stufe nur mit knapp 550 U/min, wodurch er nur ein leises Rauschen produziert. Während unserer Tests blieb er auch durchgängig auf dieser Stufe. Beim manuellen Wechsel auf die mittlere (1.200 U/min) oder höhere (1.800 U/min) Geschwindigkeit wurde ein deutliches bzw. starkes Lüfterrauschen hörbar.

Lautstärke

42.5 XX


38.6 XX


37.5 XX


31.5 XX


db(A)
Weniger ist besser

Die Zugriffsgeräusche der Platten schlagen beim AS6104T durchschnittlich stark durch. Besonders gedämpft werden sie nicht, aber es findet auch keine Verstärkung wie bei anderen NAS-Systemen statt. Die meisten User werden die Lautstärke wohl durchaus als wohnzimmertauglich empfinden, sofern keine 7.200-U/min-HDDs verwendet werden.