Seite 1: ASUSTOR AS7004T im Test - Hohe Performance Dank Core-Prozessor

asustor as7004 teaser kleinASUSTOR hat mit dem AS7004T ein High-End-NAS im Programm, das nicht nur eine Runde Ausstattung wie zwei RJ45-Ports oder eine HDMI-Schnittstelle vorweisen kann, sondern mit einem starken Intel Core-i3-Prozessor auch Business-Anwender glücklich machen soll. Ob dies dem 4-Bay-NAS gelingt, klären wir auf den folgenden Seiten.

Kamen Netzwerk-Speicher ursprünglich aus dem Business-Segment, hielten die kleinen NAS-Boxen in den vergangenen Jahren verstärkt Einzug in die heimischen vier Wände. Egal ob als heimische Cloud, einfaches Back-up-Medium oder kollaboratives Arbeitstool im Home-Office, für das NAS gibt es auch Zuhause zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Dabei entwickeln sich die kleinen schwarzen Kästen mehr und mehr zu Alleskönnern, die längst nicht mehr versteckt im Büro ihr Dasein fristen müssen, sondern Dank HDMI-Ports auch dem HTPC Konkurrenz machen.

ASUSTOR hat mit dem AS7004T aktuell ein NAS im Programm, das aus beiden Welten das Beste vereinen möchte. Auf den ersten Blick ist es ein klassisches Business-NAS, das nicht nur vier HDDs aufnehmen kann, sondern auch mit einem starken Prozessor und einer großzügigen Speicherausstattung aufwarten kann. Was somit nach einer Arbeitslösung klingt, kann dank einer HDMI-Schnittstelle und zahlreichem Zubehör wie einer IR-Fernbedienung, aber auch so manchen Enthusiasten im Wohnzimmer glücklich machen. Dass sich eine solche Ausstattung natürlich auf den Preis auswirkt, verwundert nicht. Die leere NAS-Box kostet rund 1.000 Euro. Zusätzlich fallen Kosten für bis zu vier HDDs an. Fest steht damit also: Ein voll bestücktes ASUSTOR AS7004T ist sicherlich kein ganz günstiges Vergnügen.

Technische Daten
Hersteller ASUSTOR
Modell AS7004T
Hardware Intel Core i3-4330 Dual-Core (3,5 Ghz), 2 GB DDR3 RAM
Speicher Platz für vier 2,5" bzw. 3,5"-Festplatten
Anschlüsse Vorne: 1x USB 3.0, Hinten: 2 x USB 3.0, 2x USB 2.0, HDMI, 2x Gigabit-Ethernet, SPDIF
Maße (HxBxT) 175 mm x 180 mm x 230 mm
Gewicht 3,9 Kg
Besonderheiten HDMI-Port, 4K-Support, starker Prozessor
Preis ab 1.000 Euro