Seite 4: Synology DS215j im Test - Fazit

Die Synology DS215j erweist sich in unserem Test als würdige Nachfolgerin der DS213j. So kann der taiwanesische NAS-Server-Spezialist performancemäßig in nahezu allen Bereichen einen oben drauf setzen und mit der Implementierung von USB 3.0 den wohl größten Kritikpunkt der DS213j ausmerzen. Trotz der echten Mehrwerte gegenüber dem Vorgängermodell ruft Synology den identischen Endkundenpreis auf und sichert sich so eine klare Kaufempfehlung unsererseits.

Wer aktuell mit dem Kauf einer 2-Schacht-NAS im 200-Euro-Segment liebäugelt, kann demnach beruhigt zugreifen. Die Synology DS215j eignet sich ideal als DLNA- und iTunes-Server für das Wohnzimmer und stellt obendrein eine kostengünstige Alternative zur vergleichsweise teuren Apple Time Capsule dar. Die DiskStation ist leise, besitzt eine geringe Leistungsaufnahme - Idle: 4 Watt, Last: 17 Watt - und stellt auch bei anspruchsvollen Aufgaben ausreichend Rechenleistung bereit. Abstriche muss man weiterhin bei der Schnittstellenvielfalt in Kauf nehmen. Einen SD-Kartenleser oder frontseitige USB-Anschlüsse sind den teureren Modellen von Synology vorbehalten.

pl synology diskstation ds215j

Positive Aspekte der Synology DiskStation DS215j:

  • Geschwindigkeit
  • USB 3.0
  • Ökosystem aus Hard- und Software

Negative Aspekte der Synology DiskStation DS215j:

  • Platzierung USB-Anschlüsse