> > > > Synology DSM 5.0 auf der Synology DS114 ausprobiert

Synology DSM 5.0 auf der Synology DS114 ausprobiert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Apps für alle Plattformen

Neben der Cloudstation hat Synology aber noch eine ganze Reihe anderer Pakete, mit der man das NAS in vielerlei Hinsicht erweitern kann, am wichtigsten sind hier wohl die Audiostation und die Videostation. Dazu gibt Synology aber noch eine ganze Reihe weiterer Pakete, mit denen man das eigene NAS in einen Server für fast alles umwandeln kann. Mailserver, VPN-Server, die Videostation zur Verwaltung von Netzwerkkameras, reihenweise CMS-Systeme wie Joomla oder Wordpress und weitere Dienste sind möglich. Allerdings muss man bei den kleinen Modellreihen natürlich mit sinkender Performance rechnen, denn die Dienste brauchen Leistung.

Video- und Audiostation

Die Audiostation ist ein Dienst, mit dem sich Musik über den Browser oder über die passenden Apps anhören kann. So ist es zum Beispiel möglich die eigene Musiksammlung mit der ganzen Familie zu teilen oder vom Smartphone aus die Musik zu hören, die man gerade nicht synchronisiert hat. In der neuen DSM-Version hat die Audiostation nur kleine kosmetische Verbesserungen erhalten, laut Synology wurden auch kleinere Bugs gefixt - neue Features kamen diesmal nicht dazu.

Anders ist das bei der Videostation, diese stellt analog zur Audiostation Videos zur Verfügung. Neu ist hier, dass man Videos nun auch auf das Endgerät herunterladen kann und nicht mehr unbedingt streamen muss. Reist man zum Beispiel im Zug kann man sich zu Hause das iPad mit Filmen befüllen und dann unterwegs gucken ohne sich Sorgen um das mobile Datenvolumen zu machen. Besitzer eines Samsung-Fernsehers werden sich auch freuen. Synology hat für Samsungs Smart-TVs eine Videostation-App geschrieben, mit dem der Zugriff auf die Filme des NAS noch viel einfacher wird. Was vorher nur über DLNA möglich war, geht jetzt bequem per App. So kann man die Filmsammlung bequem am TV durchforsten und sich auch Metadaten zum jeweiligen Film anzeigen lassen, ebenfalls möglich ist die Wahl der Tonspur. Nutzer von Apple TV oder Chromecast können sämtliche Inhalte von Audio- und Videostation übrigens auch direkt an diese Endgeräte streamen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2838
Nutze kein JDownloader auf dem NAS. Hast du mal im Synology Forum geschaut?
Scheint ja noch einige Bugs mit dem DSM 5 zu geben - da hab ich wohl auch leider etwas zu früh geupdatet
#13
customavatars/avatar52650_1.gif
Registriert seit: 30.11.2006
3xxxx
Leutnant zur See
Beiträge: 1257
Zitat Lebedev;21994573
habe probleme mit dem neuen DSM 5.0: das nas geht in den Standby obwohl noch aktive Dateizugriffe stattfinden. Das Programm (JDownloader) auf dem Rechner der drauf zugreift stürzt dann ab. Das Problem existiert erst seit dem Update. Hat noch Jemand das Problem?


Ich hatte das Problem, dass mir die XBMC Bibliothek gelöscht wurde, als ich die DB bereinigen wollte. Das NAS hatte die HDD im Ruhezustand, und ist mit dem DSM 5.0 anscheinend nicht schnell genug hochgefahren. Mir ist allgemein aufgefallen, dass das aufwecken aus dem Ruhezustand der HDDs länger dauert als mit 4.3.
#14
customavatars/avatar24997_1.gif
Registriert seit: 15.07.2005
Frankfurt
Flottillenadmiral
Beiträge: 5734
Zitat Lebedev;21994573
Das Programm (JDownloader) auf dem Rechner der drauf zugreift stürzt dann ab. Das Problem existiert erst seit dem Update. Hat noch Jemand das Problem?


Du könntest das eingebaute DS-Download nutzen. Ansonsten sollte das NAS natürlich auf keinen Fall in den Standby gehen, solange noch drauf zugegriffen wird. Schon seltsam. Mir ist das noch nicht passiert.
#15
customavatars/avatar125044_1.gif
Registriert seit: 12.12.2009


Beiträge: 4271
Zitat SljnX;21994881
Nutze kein JDownloader auf dem NAS. Hast du mal im Synology Forum geschaut?
Scheint ja noch einige Bugs mit dem DSM 5 zu geben - da hab ich wohl auch leider etwas zu früh geupdatet


Auf dem NAS liegt nur das Downloadverzeichnis eines PCs. Der Jdownloader läuft natürlich nicht auf dem NAS

Zitat Krooms;21995563
Du könntest das eingebaute DS-Download nutzen. Ansonsten sollte das NAS natürlich auf keinen Fall in den Standby gehen, solange noch drauf zugegriffen wird. Schon seltsam. Mir ist das noch nicht passiert.


DS-Download hat nicht die selben Features wie JDownloader...
#16
customavatars/avatar24997_1.gif
Registriert seit: 15.07.2005
Frankfurt
Flottillenadmiral
Beiträge: 5734
Das weiß ich. Aber das ein oder andere funktioniert damit schon.
#17
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4029
Ich habe seit der 5er öfter mal "improper Shutdowns"
#18
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3699
Hm, steht da auch was diese Shutdowns verursachte? Ich glaub meine Diskstation ist noch nie (jetzt ohne Fanboy-Gehabe...) abgestürzt. Nur ist hin und wieder der Strom ausgefallen, dass fand das Gerät wenig witzig...
#19
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4029
Ne leider steht dazu gar nix! ist eine 213+


Log:

Parity Consistency Check is currently running on Volume I an may affect overall system performance.

Consitency check of volume I on DiskStation is complete

Volume 1 on xxx has crashed


seitdem öfters:

xxx experienced an improper shutdown


Edit:

Was mich etwas wundert die Beta zu Version 4 hat ja ewig angedauert und plötzlich gibt es mal eben die Version 5 !?
#20
customavatars/avatar5211_1.gif
Registriert seit: 26.03.2003
Freistaat Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2163
das mit dem Geschwindigkeitsproblem beim schreiben auf die DS kann ich auch bestätigen!
Hab eine DS713+ und mit der alten 4.3 FW
Schreibraten über 90mb/s
Jetzt mit der aktuellen 5.0-4482 FW komm ich gerade mal auf 35mb/s

Ein absoluter Patzer den Synology da gebaut hat!
Auf den kleinen Systemen fällt das vielleicht nicht auf, da die sowieso auf keine größeren Geschwindigkeiten kommen, aber bei den etwas performanteren Geräten
ist das echt ne Katastrophe!
#21
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3864
Ich habe ja auch nur eine "kleine" DS, aber ich hatte vorher auch um die 90 MByte/s beim schreiben. Die habe ich jetzt leider nur noch manchmal (gestern habe ich z.B. 2 Linux-ISOs vom Desktop-PC mit knapp 100 MByte/s auf das NAS kopiert). Bin echt am Überlegen, ob ich wieder auf DS4.3 downgrade. Auf die Bonbon-Oberfläche kann ich gut und gerne verzichten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]

Drobo 5N im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/DROBO5N_TEASER

Die Firma Drobo ist wahrscheinlich nur wenigen NAS-Interessierten ein Begriff, sie hat aber mit dem Drobo 5N schon seit längerem ein durchaus interessantes 5-Bay-NAS-System im Programm, welches sich in vielen Bereichen deutlich von den Mitbewerbern unterscheidet. So fokussiert sich das Drobo 5N... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]