TEST

Drei 802.11ac-Adapter von ASUS und D-Link im Test

Portrait des Authors


Werbung

Mit der stetig fortschreitenden Entwicklung des zukünftigen WLAN-Standards 802.11ac wird mächtig an der Performance-Schraube gedreht. Während unter dem bekannten Standard 802.11n maximal 600 Mbit/s Brutto-Datenrate (bei 4x 150 Mbit/s pro MIMO-Stream) realisierbar sind, bietet 802.11ac im 5-GHz-Band in der geringsten Ausbaustufe bereits eine Brutto-Datenrate von 433 Mbit/s pro Stream. Bei zwei bzw. drei MIMO-Streams sind dann sogar 867 bzw. 1300 Mbit/s drin, bis hin zu 6933 Mbit/s beim Maximalausbau von acht Streams. Bereits hier ist zu erkennen, dass 802.11ac sehr wahrscheinlich aufgrund der zukünftigen Leistungssteigerungen durch Stream-Erweiterung eine längere Lebensdauer haben wird, als 802.11n. Grund genug für uns, ein paar der neuen Adapter von ASUS und D-Link auf die Probe zu stellen: In diesem Artikel schauen wir uns die interne PCI-Express-Erweiterungskarte PCE-AC68 von ASUS sowie die beiden externen USB-Sticks DWA-171 und DWA-182 von D-Link näher an und prüfen natürlich deren WLAN-Performance in mehreren Szenarien.

Im Zuge von weit verbreiteten Smartphones/Tablets und LTE im Mobilfunkbereich wächst natürlich die Erwartungshaltung, im heimischen Netzwerk ein schnelleres WLAN zu haben. Nicht unbedingt ausschließlich für flottere Datentransfers oder zügigeres Browsen im Internet, aber umso mehr für paralleles HD-Streaming und adäquate Versorgung mehrerer gleichzeitig aktiver Geräte. Router/Access Points mit Unterstützung von 802.11ac bieten sich hierfür förmlich an, da sie ausreichende Leistungsreserven besitzen. Um die hier folgenden Probanden mit drahtlosen Daten zu füttern, benötigt man also nur noch einen entsprechend schnellen 802.11ac-Router. Wir haben uns dafür für die kürzlich getestete FRITZ!Box 7490 von AVM entschieden, um keinen der Hersteller durch Verwendung eines ASUS- bzw. D-Link-Routers unbeabsichtigt zu bevorteilen.

Nachdem wir jeden der Adapter auf einer einzelnen Seite vorstellen, wird im Rahmen des Performance-Vergleichs steht für uns die Frage im Mittelpunkt stehen, wie gut sich die Adapter an einem "fremden" Router verhalten und welche realen Datendaten unter 802.11ac tatsächlich möglich sind.

{jphoto image=51499}


Alle der drei Adapter von ASUS und D-Link unterstützen 802.11ac, jedoch mit unterschiedlichen Datenraten, wie die folgende Tabelle zeigt:

Hersteller Asus D-Link D-Link
Modellbezeichnung PCE-AC68 DWA-171 DWA-182
Bezugsquelle Hersteller Hersteller Hersteller
Straßenpreis 80 € 27 € 42 €
Homepage asus.com dlink.com dlink.com
Technische Daten      
WLAN-Standards 802.11a/b/g/n/ac (derzeit kein DFS) 802.11a/b/g/n/ac (derzeit kein DFS) 802.11a/b/g/n/ac (derzeit kein DFS)
Verschlüsselung WEP, WPA, WPA2 WEP, WPA, WPA2 WEP, WPA, WPA2 
WPS Nein Ja Ja
Schnittstelle PCIe USB 2.0 USB 2.0
Gewicht 125 g 3,9 g 20,5 g
Abmessungen 103.3 x 68.9 x 21 mm 31,7 x 18,8 x 8 mm 97,3 x 29,1 x 13,5 mm
       
Herstellergarantie 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre
Lieferumfang AC68-PCIe-Karte, 3x R-SMA-Antenne, Magnetständer mit 1m Kabel, Treiber-CD, Low-Profile-Blende DWA-171-Stick, Treiber-CD, Garantiekarte DWA-182-Stick, Standfuß mit 1m Kabel , Treiber-CD, Garantiekarte

Bevor es zum eigentlichen Performance-Check der Adapter kommt, wollen wir jeden auf einer einzelnen Seite kurz vorstellen. 

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (15) VGWort