Seite 4: Benchmark

In den Benchmarks testen wir die Geschwindigkeit des NAS auf dem internen Volumen und auf einem USB-Stick. Beim Stick handelt es sich um den DataTraveler von Kingston, den wir erst neulich im Test hatten. Es gibt zwei Durchläufe, ein Mal mit einem GB am Stück und ein Mal mit 1000 Dateien zu je einem Megabyte.

Samba

lesen1 GB lesen
schreiben1 GB schreiben
1000lesen1 GB lesen (1000 Dateien)
1000schreiben1 GB schreiben (1000 Dateien)

USB 3.0

lesen1 GB lesen
schreiben1 GB schreiben
1000lesen1 GB lesen (1000 Dateien)
1000schreiben1 GB schreiben (1000 Dateien)

Die Leistung auf dem internen RAID-5 ist enorm. Das Schreiben von großen und kleinen Dateien geht rasend schnell, einzig der Lesetest der kleinen Dateien lässt etwas zu wünschen übrig. Schneller sind nur der TopTower, der ebenfalls von Thecus kommt und die DS412+ von Synology. Beide Geräte spielen dabei aber preislich in einer anderen Klasse.

Via USB 3.0 schlägt sich das N5550 ebenfalls gut. Warum große Dateien nur sehr langsam beschrieben werden, bleibt uns ein Rätsel, der Stick selbst wäre schnell genug. Die USB 3.0-Benchmarks sind immer mit Vorsicht zu genießen, denn viele Geräte neigen dazu die Daten vor dem Schreiben erstmal zu cachen, was den Eindruck suggeriert, dass das Gerät schneller sei, als es eigentlich ist.