Seite 9: Fazit

Die vier getesteten Netzteile sind sich im Kern sehr ähnlich. Sie sollen User ansprechen, die hohe Qualität und Leistungsfähigkeit haben möchten, aber auch bereit sind, bei anderen Merkmalen Kompromisse einzugehen. Sicher ist dies auch eine Kostenfrage, denn die wenigen Premium-Netzteile, die in allen Kategorien voll punkten können, lassen sich ihre "Perfektion" auch bezahlen. Keines der vier getesteten Netzteile hat in unserem Test wirkliche Schwächen gezeigt. Insbesondere bei der Leistungsfähigkeit und der Qualität der Ausgangsspannungen haben alle vier Modelle eine überzeugende Vorstellung abgeliefert. Das NZXT-Modell ist am besten ausgestattet, aber auch deutlich teurer. Das OCZ und auch das Antec bieten etwas weniger, aber sind dementsprechend günstiger. Das PC Power & Cooling Silencer MK III 600W war zwar das mit Abstand leiseste Netzteil im Test, hat aber auch mit der fast schon spärlich zu nennenden Ausstattung zu kämpfen.

Antec High Current Gamer 620W

Antec hat mit dem High Current Gamer 620W ein solides Netzteil geschaffen. Der Kunde erhält ein hochwertiges Modell, welches in Sachen Leistungsfähigkeit sehr gut aufgestellt ist. Bei der Ausstattung muss der Käufer leichte Abstriche hinnehmen, denn ein modulares Kabelmanagement fehlt und mit nur zwei PCI-Express-Anschlüssen ist es ebenfalls nur durchschnittlich ausgestattet. Sein Lüfter arbeitet zwar nicht wirklich leise, seine Lautstärke geht aber für ein durchschnittliches luftgekühltes System insgesamt in Ordnung. In Sachen Stromverbrauch bietet es mit 80PLUS Bronze solide Effizienzwerte und kann sich insbesondere bei niedriger Last gut gegen andere Bronze-Netzteile durchsetzen. Bei der Leistungsfähigkeit braucht der Käufer keine Abstriche hinzunehmen, denn das Antec präsentiert sich hier leistungsstark und stabil. Mit einem Straßenpreis von ca. 80 Euro ist es angesichts der durchschnittlichen Ausstattung kein Schnäppchen, aber dennoch eine interessante Option für manchen potenziellen Interessenten.

 

 

ant gesamt2s

Positive Aspekte des Antec High Current Gamer 620W:

  • stabile Ausgangspannungen
  • hochwertige Verarbeitung
  • vergleichsweise gute Effizienz bei niedriger Last

Negative Aspekte des Antec High Current Gamer 620W:

  • kein modulares Kabelmanagement
  • nur zwei PCI-Express-Anschlüsse
  • mäßig leiser Lüfter

 

NZXT HALE82 650W

NZXT hat mit der HALE82-Serie eine interessante Modellreihe geschaffen. Sie bietet eine hervorragende Leistungsfähigkeit und sehr stabile Spannungen, und auch in Sachen Ausstattung mit vier PCI-Express-Anschlüssen spielt das HALE82 650W auf höchstem Niveau. Mit 80PLUS Bronze und dem nicht wirklich leise arbeitenden Lüfter bietet das HALE82 650W in diesem Bereich allerdings nur Durchschnitt. Für ein 80PLUS-Bronze-Netzteil gehört es aber insbesondere unter mittlerer bis hoher Last zu den effizienteren Modellen am Markt. Bleibt als weiteres wichtiges Merkmals eines Netzteils natürlich der Preis. Der liegt ca. 30 Euro höher als der der direkten Konkurrenz in diesem Test. Ein großer Teil des Aufpreises ist sicher durch die bessere Ausstattung und die besonders gute Performance gerechtfertigt, aber letztendlich bleibt das Ergebnis, dass das NZXT kein Schnäppchen ist, insbesondere im Vergleich zur Konkurrenz im 80PLUS-Gold-Segment.

nzxt gesamt2s

Positive Aspekte des NZXT HALE82 650W:

  • sehr stabile Spannungen
  • gute Effizienz unter Last
  • hochwertige Verarbeitung und 5 Jahre Herstellergarantie
  • gute Ausstattung mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten (4x PCI-Express, ggf. auch 2x 8-Pin EPS)

Negative Aspekte des NZXT HALE82 650W:

  • Lüfter mit deutlichem Lüfterrauschen
  • vergleichsweise hoher Preis für ein 80PLUS-Bronze-Netzteil

 

OCZ ZT Series 650W

Die ZT-Serie von OCZ kann in einigen Bereichen punkten. So präsentiert sich das ZT 650W mit einer sehr guten Spannungsstabilität und auch seine Effizienz - insbesondere unter Last - ist für ein 80PLUS-Bronze-Netzteil sehr gut. Das Bild bei der Ausstattung ist etwas durchwachsen, denn dem voll-modularem Kabelmanagement stehen "nur" zwei PCI-Express-Anschlüsse gegenüber. Auch der rauschende Lüfter bietet in Sachen Lautstärke nur eine durchschnittliche Performance, aber für die anvisierten Käufergruppe sollte dies kein Problem sein. Mit einem Straßenpreis von ca. 80 Euro ist das OCZ ZT 650W aber auch recht attraktiv aufgestellt. Den Ausschlag für unseren Preis-Leistungs-Award gab die beste Effizienz im Test, die teilweise auf dem Niveau des teureren NZXT lag, teilweise sogar darüber.

 

ocz gesamt02s

 

Positive Aspekte des OCZ ZT 650W:

  • stabile Spannungen
  • voll-modulares Kabelmanagement und 5 Jahre Herstellergarantie
  • gute Effizienz für ein 80PLUS-Bronze-Netzteil

Negative Aspekte des OCZ ZT 650W:

  • mittleres Lüfterrauschen auch bei niedriger Last
  • nur zwei PCI-Express-Anschlüsse
  • mäßig leiser Lüfter

pl award

 

 

PC Power & Cooling Silencer MK III 600W

Mit dem Silencer MK III 600W hat PC Power & Cooling insgesamt einen guten Wiedereinstieg hingelegt. Es bietet solide Effizienz, angenehm stabile Ausgangsspannugen und kann mit 5 Jahren Garantie punkten. Weniger gut hat uns trotz vorhandenem Kabelmanagement die Ausstattung gefallen, denn mit insgesamt nur neun Peripherie-Anschlüssen ist das Silencer sehr knapp ausgestattet. Die zwei PCI-Express-Anschlüsse sind ebenfalls nur Minimalausstattung. Im Gegensatz zu den drei anderen Netzteilen im Vergleichstest kann das Silencer aber mit einem leisen Betrieb punkten. Mit den Qualitäten eines aktuellen be quiet! Straight Power kann es zwar nicht mithalten, aber bis hin zu mittelhoher Last arbeitet der Lüfter angenehm leise. Sein Preis mit ca. 80 Euro geht noch in Ordnung.

pcp gesamt2s

Positive Aspekte des PC Power & Cooling Silencer MK III 600W:

  • Kabelmanagement und 5 Jahre Herstellergarantie
  • angenehm leiser Betrieb
  • stabile Spannungen und solide Effizienz (80PLUS Bronze)

Negative Aspekte des PC Power & Cooling Silencer MK III 600W:

  • geringe Anzahl an Anschlussmöglichkeiten

 

 

 

 

Weitere Links: