Seite 1: Razer Nommo Pro im Test - spielfreudiger Eye-Catcher

razer nommo pro teaser 2Mit dem Razer Nommo Pro steht in der Zwischenzeit das neue Top-Modell der auf der CES angekündigten Lautsprecher-Familie im Handel. Ob das rund 450 Euro teure 2.1-System nicht nur gut aussieht, sondern auch einen überzeugenden Klang an den Tag legt, klären wir in unserem Test.

Razer hat eine gewisse Tradition im Audio-Segment. Vornehmlich konzentriert sich der Gaming-Experte zwar auf seine Eingabe-Geräte und Notebooks, mit dem Razer Mako gab es aber bereits im Jahr 2008 ein 2.1-System mit einer extrovertierten Optik. Nach einer längeren Verschnaufpause, zahlreichen Headsets und seiner Soundbar stellte man Anfang des Jahres die Nommo-Familie vor. Diese besteht aktuell aus drei Vertretern. Die beiden Versionen Nommo und Nommo Chroma (Test)unterscheiden sich nur durch die Optik und sind mit 105 bzw. 145 Euro deutlich günstiger als unser jetziger Testkandidat. 

Das Top-Modell Razer Nommo Pro ist mit einem Straßenpreis von rund 450 Euro nicht nur deutlich teurer, sondern auch anders aufgebaut. Entschied man sich bei Razer dazu, die kleinen Modelle als klassisches Stereo-Setup ohne Subwoofer zu konzipieren, dimensioniert man bei der Pro-Version nicht nur die Satelliten deutlich größer, sondern stellt diesen einen separaten Tieftöner zur Seite. Gleichzeitig kann sich das Set mit einer THX-Zertifizierung schmücken, was einen möglichst unverfälschten Klang garantieren soll. Ebenfalls mit von der Partie ist die Dolby Virtual Speaker Technologie. Abgerundet wird die Ausstattungsliste von der möglichen Chroma-Integration, sodass auch das Boxensystem in die weitere RGB-Beleuchtung eingebunden werden kann,  was natürlich dann besonders zur Geltung kommt, wenn möglichst viele Komponenten von Razer oder Hue stammen.

Ob sich das alles zu einem stimmigen Bild zusammenfügt, klären die kommenden Seiten.

Technische Daten des Razer Nommo Pro
Eigenschaft Werte
Art:

2.1 Stereo-Lautsprecher

Preis: ca. 450 Euro
Frequenzbereich: 35 - 20.000 Hz
Ausgangsleistung: k.A
Chassisbestückung: Satelliten: 0,8 Zoll Hochtöner + 3 Zoll Mittektöner
Subwoofer: k.A.
Eingänge: Analog: 1x 3,5 mm Klinke
Digital: USB, optischer Digitaleingang, Bluetooth
Maße: k.A.
Besonderheiten Chroma-Beleuchtung, Kopfhörer-Anschluss