Seite 1: Razer Nommo Chroma im Test - Hingucker für den Schreibtisch

razer nommo chroma teaser 2

Auf der diesjährigen CES wurden die neuen Razer Nommo Chromo vorgestellt. Die Lautsprecher sollen nicht nur mit ihrer auffälligen Optik samt RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen, sondern natürlich auch einen hervorragenden Klang bieten. Ob die interessant gestylten Lautsprecher nur als Eye-Catcher dienen oder auch klanglich eine Wucht sind, klären wir im Review.

Razer ist ein alter Hase im Bereich der Gaming-Peripherie, wird von den Meisten aber sicherlich mit seinen Eingabegeräten in Verbindung gebracht. Der Hersteller war aber schon immer bemüht, sein Portfolio in alle erdenklichen Richtungen zu erweitern. Am nachdrücklichsten ist das wohl ohne Frage mit seinen Notebooks gelungen, die in unseren Tests sehr gut abschneiden konnten und sich einen guten Ruf am Markt erarbeitet haben. Lautsprecher gehören da vermutlich weniger zu den Produkten, die zunächst in den Sinn kommen, wenn der Name Razer fällt. Aber auch in diesem Segment haben die Amerikaner schon Erfahrung gesammelt. Die Razer Mako wurden in Zusammenarbeit mit THX entwickelt, kamen 2008 auf den Markt und besaßen eine nicht minder auffällige Optik.

2018 geht Razer, die in der Zwischenzeit übrigens THX von Lucasfilm gekauft haben, das Audio-Segment neu an. Auf der CES wurde die neue Nommo-Familie vorgestellt, die aus Nommo, Nommo Chroma und Nommo Pro besteht. Das mittlere System haben wir im Test, das sich lediglich durch die Integration der Chroma-Beleuchtung vom normalen Nommo unterscheidet. Das macht einen Preisunterschied von knapp 60 Euro aus, denn während die Razer Nommo mit rund 107 Euro zu Buche schlagen, müssen für unseren Chroma-Testkandidaten rund 160 Euro investiert werden. Damit positioniert Razer seine neuen Lautsprecher in einem durchaus ambitionierten Umfeld für ein 2.0-System. Da muss nicht nur die Ausstattung passen, sondern auch der Klang.

In einer gänzlich anderen Liga spielen übrigens die Nommo Pro. Die sind nicht nur als 2.1-System ausgelegt, sondern auch erheblich teurer. Rund 550 Euro müssen eingeplant werden.

Technische Daten des Razer Nommo Chroma
EigenschaftWerte
Art:

2.0 Stereo-Lautsprecher

Preis: ca. 160 Euro
Frequenzbereich: 50 - 20.000 Hz
Ausgangsleistung: k.A
Chassisbestückung: Breitbandtreiber 3 Zoll
Eingänge: Analog: 1x 3,5 mm Klinke
Digital: USB
Maße: k.A.
Besonderheiten Chroma-Beleuchtung, Kopfhörer-Anschluss