Seite 5: Fazit

Einen 38-Zöller wie den LG 38UC99-W auf dem Schreibtisch stehen zu haben ist noch immer eine Besonderheit und gleichzeitig ein Luxus, an den man sich sehr schnell gewöhnt. Der mehr als großzügige Platz stellt bei der täglichen Arbeit mit zig Desktop-Fenstern einen nicht zu unterschätzenden Vorteil dar. Der Vorteil, der von LG eingesetzten Auflösung, besteht darin, dass keine Skalierung genutzt werden muss und dennoch eine angenehm große Darstellung geboten wird. Dank einer subjektiv sehr guten Bildqualität sowie einer nominell hellen und kontrastreichen Darstellung kann der 38-Zöller punkten. Die Farbwiedergabe ist ab Werk gut, darüber hinaus gibt es zahlreiche Presets zur individuellen Anpassung.

Mächtig Spaß macht LGs XXL-Display auch allen Multimedia-Fans, denn die Kombination aus großer Diagonale, deutlich geschwungener Oberfläche und schlussendlich das 21:9-Format sorgen dafür, dass für den Zuschauer gilt: Mitten drin statt nur dabei. Das gilt natürlich auch für Gamer, die LG mit FreeSync und einigen Features im Menü bedenkt. Das reicht für die meisten Spieler sicherlich aus, gerade Enthusiasten sollten aus Gründen der Geschwindigkeit aber doch zu einem waschechten Gaming-Display greifen.

Beim Gehäuse hält LG an Bewährtem fest und fährt gut damit: Die Optik konnte zuletzt immer wieder gefallen – und tut es auch beim jüngsten Modell. Der schmale Rahmen sorgt trotz der schieren Größe für eine noch halbwegs filigrane Erscheinung, während die Verarbeitungsgüte und Materialanmutung punkten können, einzig eine etwas bessere Kabelführung sollte sich LG langsam ausdenken, das ist aber bereits Meckern auf hohem Niveau. Das Anschlusspanel bietet alle wichtigen Schnittstellen und bei Notebooks mit passenden USB Typ-C-Anschlüssen kann ein einziges Kabel zur Verbindung genutzt werden, was einen enormen Komfort-Sprung ermöglicht. Einzig Thunderbolt 3 fehlt leider noch.

Keine Abstriche müssen auch bei der Ergonomie gemacht werden. Gerade die Bedienung seiner Displays hat LG aktuell besser im Griff als beinahe jeder Mitbewerber. Allein die Kombination aus Joystick und gutem OSD wäre mehr als überzeugend. Der Stromverbrauch mag zwar auf den ersten Blick nicht allzu niedrig sein, relativiert sich aber teilweise, wenn er in Relation zur Display-Diagonale und der Tatsache gesetzt wird, dass ein 38UC99-W zwei 24-Zoll-Displays auf dem Schreibtisch ersetzen kann.

Letzteres ist dann auch gleich einer der größten Pluspunkte bei einem rundum gelungenen Display, denn beim LG 38UC99-W passt nicht nur die Bildqualität.

eh lg 38uc99

Positive Aspekte des LG 38UC99-W:

  • schicke Optik und gute Verarbeitung
  • sehr gute Joystick-Bedienung
  • OSC-Software mit viel Komfort-Features
  • sehr viel Platz auf dem Desktop
  • hohe Immersion durch Curved-Dispay
  • sehr gute Bildqualität

Negative Aspekte des des LG 38UC99-W:

  • kein Thunderbolt 3