Seite 2: Intel Z97 - Gaming

MSI Z97 GAMING 9 AC

img_5.jpg
Das MSI Z97 GAMING 9 AC in der Übersicht.

In der Vergangenheit wurde der Onboard-Sound nahezu vernachlässigt und einfach ein beliebiger Audio-Codec verlötet. Das hat sich mittlerweile geändert. Nahezu alle Mainboard-Hersteller packen gerade bei höherpreisigen Modellen einen ordentlichen Onboard-Sound auf ihre PCBs. Doch beim Z97 GAMING 9 AC hat MSI noch eine ordentliche Schippe obendrauf gelegt. Der Realtek ALC1150 wird von zahlreichen Audio-Kondensatoren von Nichicon, WIMA-Kondensatoren, einem USB-Audio-Class-2.0-Chip , einem Wolfson DAC-Filter, einem Kopfhörerverstärker von Texas Instruments und einem Stereo-6.1-Multiplexer unterstützt.

Doch auch die restliche Ausstattung weiß durchaus zu überzeugen, wie vier DDR3-Speicherbänke, die drei mechanischen PCIe-3.0-x16-, drei PCIe-2.0-x1, 12 USB-3.0-, sechs USB-2.0-Schnittstellen beweisen. Mit dabei sind acht SATA-6GBit/s-Ports, eine SATA-Express-Schnittstelle wie einen HDMI- und DisplayPort-Grafikausgang. Netzwerktechnisch darf sich der Anwender zwischen dem Qualcomm Atheros Killer E2205 und der kabellosen Verbindung inklusive WLAN 802.11ac- und Bluetooth-4.0-Unterstützung freuen.

Die Daten des MSI Z97 GAMING 9 AC in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
Z97 GAMING 9 AC
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis ca. 250 Euro
Homepage http://de.msi.com/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z97 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (2-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

3x PCIe 3.0 x16 (x16/-/-, x8/x8/-, x8/x4/x4)
3x PCIe 2.0 x1

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

6x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z97
2x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über ASMedia ASM1061
1x M.2 über Intel Z97 (shared, 10 GBit/s)

USB 12x USB 3.0 (8x am I/O-Panel, 4x über Header) vier über Intel Z97, sechs über 2x ASM1074, zwei über ASM1042AE
6x USB 2.0 (4x am I/O-Panel, 4x über Header) über Intel Z97
Grafikschnittstellen 1x HDMI 1.4a, 1x DisplayPort 1.2
WLAN / Bluetooth Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 über Intel AC 7260
Thunderbolt -
LAN

1x Qualcomm Atheros Killer E2205 Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec + CMedia CM6631A

Zum Hardwareluxx-Test: MSI Z97 GAMING 9 AC

 

ASUS Maximus VII Ranger

img_5.jpg
Das ASUS Maximus VII Ranger in der Übersicht.

Mit der Einführung der siebten Maximus-Serie hat ASUS ein noch günstigeres ROG-Modell veröffentlicht, die den Einstieg in die Serie noch mehr erleichtert. Es ist das Maximus VII Ranger, das für den Großteil der Nutzer eine ausreichende Ausstattung bietet. Sprich zwei mechanische PCIe-3.0-x16-, ein mechanischer PCIe-2.0-x16-Steckplatz, drei PCIe-2.0-x1-Slots, dazu sechs native SATA-6GBit/s-Anschlüsse und ein M.2-Slot. Ergänzenderweise gehören sechs USB-3.0-, acht USB-2.0-Schnittstellen sowie jeweils ein HDMI-, DVI- und VGA-Grafikausgang zur festen Ausstattung. Das Ganze wird durch den Intel I218-V und dem Realtek ALC1150 abgerundet, hinter denen noch reichlich exklusive ROG-Features bereitstehen. In den vier DDR3-Speicherslots lassen sich 32 GB an Arbeitsspeicher verstauen. Auch einige Onboard-Features haben es auf dieses Einsteigermodell geschafft.

Die Daten des ASUS Maximus VII Ranger in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Maximus VII Ranger
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis ca. 160 Euro
Homepage http://www.asus.com/de/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z97 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire CrossFireX (3-Way), SLI (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 3.0 x16 (x16/-, x8/x8)
1x PCIe 2.0 x16 (x4, shared)
3x PCIe 2.0 x1

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

6x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z97
1x M.2-Slot über Intel Z97 (shared, 10 GBit/s)

USB 6x USB 3.0 (4x am I/O-Panel, 2x über Header) über Intel Z97
8x USB 2.0 (2x am I/O-Panel, 6x über Header) über Intel Z97
Grafikschnittstellen 1x HDMI-out 1.4a, 1x DVI, 1x VGA
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I218-V Gigabit-LAN

Audio 8-Channel ROG SupremeFX (Realtek ALC1150)

Zum Hardwareluxx-Test: ASUS Maximus VII Ranger