Seite 1: MSI Z97I GAMING AC im Test

IMG 4 logoLeistungsfähige Mainboards müssen schon lange nicht mehr eine gewaltige Größe besitzen. In der heutigen Zeit bieten Mini-ITX-Mainboards exakt die gleiche Leistung wie ihre großen Brüder. Einziger Nachteil an der Größe ist allerdings, dass die Ausstattung kürzer treten muss. Viele Interessenten wollen jedoch keinen großen PC im Raum stehen haben und vertrauen daher lieber auf kleinere Lösungen. In diesem Artikel werden wir uns mit dem MSI Z97I GAMING AC auseinandersetzen, welches im schnuckeligen Mini-ITX-Format den Weg in unsere Redaktion gefunden hat und mit zahlreichen Gaming-Aspekten überzeugen möchte.

An der Modellbezeichnung wird ganz schnell ersichtlich, dass dieses Modell der direkte Nachfolger des Z87I GAMING AC ist, welches wir bereits getestet haben. Und auf dem ersten Blick scheint MSI nicht viel verändert zu haben. Weiterhin wird platzbedingt nur ein PCIe-3.0-x16-Steckplatz angeboten, wo einer Grafikkarte Platz nehmen kann. Dazu gibt es vier SATA-6G-Ports sowie jeweils sechs USB-3.0- und USB-2.0-Anschlüsse. Der Audiobereich wird optimal vom Realtek ALC1150 abgedeckt und netzwerktechnisch hat der Anwender die Auswahl, ob er das Mainboard per Kabel über den Killer-Netzwerkchip oder doch kabellos über das mitgelieferte WLAN-Modul anschließt.

img_5.jpg
Das MSI Z97I GAMING AC in der Übersicht.

Das Layout wurde fast 1:1 vom Z87I GAMING AC übernommen, nur mit dem Unterschied, dass der ALC1150 nun noch oben neben den SATA-Ports geparkt wurde. Leider stellen wir erneut fest, dass der CPU-Sockel nicht mittig sitzt, was die CPU-Kühler-Auswahl wieder einmal schwer einschränkt.

Die Spezifikationen

Das sind die technischen Eigenschaften:

Die Daten des MSI Z97I GAMING AC in der Übersicht
Mainboard-Format Mini-ITX
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
Z97I GAMING AC
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis ca. 145 Euro
Homepage http://de.msi.com/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z97 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 2x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 16 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire -
Onboard-Features
PCI-Express

1x PCIe 3.0 x16 (x16)

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

4x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z97
2x eSATA 6G über Intel Z97

USB 6x USB 3.0 über Intel Z97 (4x am I/O-Panel, 2x über Header)
6x USB 2.0 über Intel Z97 (4x am I/O-Panel, 4x über Header)
Grafikschnittstellen 2x HDMI 1.4a, 1x DisplayPort 1.2
WLAN / Bluetooth Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 über Intel AC 7260
Thunderbolt -
LAN

1x Qualcomm Atheros Killer E2205 Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec

Auch bei der Verpackung sind keine großartigen Veränderungen festzuhalten. Es bleibt weiterhin zum größten Teil bei der Farbe Schwarz. Auf der Front ist ganz deutlich der MSI-Gaming-Drache zu erkennen, der Silber bzw. Weiß rüberkommt. Oben links wurden das MSI-Logo und rechts daneben einige Grundfeatures hinterlassen. Dann folgen das GAMING-Logo und die Modellzeichnung.

Das mitgelieferte Zubehör

Und diese Sachen packt MSI mit in den Karton:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Quickstart-Guide und Netzwerktreiber-DVD
  • Wi-Fi/Bluetooth-Modul inkl. Antennen und Anleitung
  • zwei SATA-Kabel
  • MSI Gaming-Sticker und Türschild
img_5.jpg

Ganz schön viel Zubehör für so ein kleines Mainboard. Abseits der üblichen Beigaben, darf sich der Käufer auf das Wi-Fi-Bluetooth-Modul inkl. Antennen mit dazugehöriger Anleitung, zwei SATA-Kabel sowie ein MSI-Gaming-Türschild und Sticker freuen.