Seite 6: SATA-6G-Performance und USB-3.0-Performance

Das Sapphire A85XT kann maximal vier USB-3.0-Schnittstellen zur Verfügung stellen. Allesamt werden dabei allerdings vom A85X-Chipsatz selbst kontrolliert, sodass man an dieser Stelle auf keinen weiteren USB-3.0-Zusatzchip setzt.

USB-3.0-Performance:

Zum Einsatz kommt wieder die SanDisk Extreme mit 120 GB-Speicherkapazität, die wir natürlich erneut in das externe 2,5 Zoll-USB-3.0-Gehäuse einbauen. Dadurch werden die USB-3.0-Anschlüsse an ihr Limit getrieben.

ATTO USB3 small
Die USB-3.0-Performance beim Sapphire A85XT
(nativ über den A85X-FCH).

Die USB-3.0-Leistung ist durchaus akzeptabel. Schreibend erreichen die Schnittstellen um die 180 MB/s, und beim Lesen knapp 170 MB/s.

SATA-6G-Performance:

Für den Test der SATA-6G-Buchsen wird die SanDisk Extreme normal an einen der SATA-Schnittstellen angeschlossen, wo das Limit eher am Chipsatz und der SSD anzusiedeln ist. Dafür stehen satte sieben Stück nur freien Nutzung bereit.

ATTO USB3 small
Der A85X-FCH macht eine gute Figur.

Ebenfalls angemessen zeigt sich die SATA-6G-Leistung. So schafft es der A85X-Chipsatz, die SSD mit maximal 500 MB/s beim Schreiben und 540 MB/s beim Lesen ziemlich gut auszulasten.