Seite 9: Fazit

Auf den ersten Blick könnte man glauben, dass Noctua den NH-C14S vor allem zur Profitsteigerung nutzt. Die gleiche UVP, aber ein Lüfter weniger? Doch in der Praxis zeigt sich, dass der Leistungsunterschied zwischen Single- und Dual-Lüfter-Betrieb so gering ist, dass der zweite Lüfter praktisch überflüssig ist. Der Unterschied fällt noch einmal geringer als bei einem Dual-Tower-Kühler aus, bei dem wenigstens jeder Lüfter seinen eigenen Kühllamellenblock zu kühlen hat.

Der Vorteil des Single-Lüfter-Betriebs ist die deutlich verbesserte Kompatibilität. Wenn der Lüfter unterhalb der Kühllamellen montiert wird, sinkt die Gesamtkühlerhöhe deutlich, sodass der NH-C14S auch in kompakteren Gehäusen Platz findet. Wenn hingegen die RAM-Kompatibilität wichtig ist, schnallt man den Lüfter einfach von oben auf den Kühler und lässt den NH-C14S lässig die meisten RAM-Module überragen. Dass zudem auch noch die PCIe-Kompatibilität verbessert wurde, sorgt endgültig für eine weitgehend sorgenfreie Installation. Dabei fällt der NH-C14S so wuchtig aus, dass er trotz der Top-Blow-Bauweise eine beachtliche Kühlleistung vorweisen kann.  

Noctua NH-C14S

Auch ein leistungsstarker Prozessor wie der Core i7-4790K wird von Noctuas runderneuertem Top-Flow-Kühler mühelos in Schach gehalten. Leistungsstarke Towerkühler sorgen zwar für noch etwas niedrigere Temperaturen, aber auch der NH-C14S hat noch ordentlich Reserven für heiße Sommertage, Übertaktungsversuche oder schlicht auch den Betrieb mit weit heruntergereltem Lüfter. Dabei profitiert auch dieser Kühler wieder von Noctuas Premiumanspruch. Egal ob Kühler, Lüfter oder Montagezubehör - alle Teile fallen wertig und überzeugend aus und sorgen dafür, dass der NH-C14S ein zwar teures, aber ungemein stimmiges Gesamtpaket darstellt. Nach dem NH-D15S erhält deshalb auch das Top-Blow-S-Modell unseren Exzellent Hardware-Award. 

Noctua NH-C14S

Positive Aspekte des NH-C14S:

  • hervorragende Verarbeitung
  • gute Kühlleistung bei niedriger Lautstärke
  • umfangreiches Zubehör mitgeliefert
  • verbesserte Kompatibilität
  • lange Garantiedauer

Negative Aspekte des NH-C14S:

  • trotz reduzierter Lüfterzahl gleiche UVP wie beim Vorgänger
  • als Top-Blow-Kühler auf einen CPU-Lüfter angewiesen