Seite 2: Detailbetrachtung Scythe Ashura

Widmen wir uns zunächst, wie üblich, der Verpackung und ein paar generellen Informationen zum Scythe Ashura.

Wie im mittleren Preissegment meist üblich, sind alle Informationen auf der Verpackung auf Englisch, die Montageanleitung ist allerdings in mehrsprachiger Ausführung gedruckt. Auf der Website von Scythe finden sich alle weiterführenden Informationen zum Kühlkonzept und Kühler selbst allerdings auch in deutscher Sprache. Außerdem finden sich dort auch die kompletten Spezifikationen zum Kühler und dem beiliegenden Lüfter.

nhd14 1 s
Scythe Ashura

Auf der Vorderseite der Box befinden finden sich neben dem obligatorischen Bild des Kühlers sowie der zugehörigen Lüfter die ersten relevanten Informationen zum Produkt. So wird zum einen auf den weiten Einsatzbereich, nämlich in Silent System aber auch für OC-Systeme, des Kühlers hingewiesen. Außerdem werden wir über den beiliegenden 140 mm GlideStream PWM-Lüfter informiert.  Des Weiteren weist Scythe darauf hin, dass der Kühler aufgrund einer besonderen Heatpipe-Struktur sowie sehr eng aneinanderliegender Finnen eine hohe Kompatibilität besitzt. Außerdem wird angegeben, dass der Kühler in folgenden Systemen eingesetzt werden kann: Intel Sockel 775, 1150, 1155, 1366, sowie AMD  AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, und FM2.

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass dem Lieferumfang noch zwei zusätzliche Klammern zur Montage eines zweiten Lüfters beiliegen. So könne die Kühlleistung des Ashura noch gesteigert werden. Ob dies den Tatsachen entspricht und wie hoch diese Leistungssteigerung ausfällt, werden wir natürlich an gewohnter Stelle untersuchen. Außerdem befindet sich an der Oberseite des Kühlers noch eine Liste des kompletten Zubehörs, das dem Lüfter beiliegt bzw. beiliegen sollte – vorbildlich!

Auf den beiden Seiten der Box finden wir noch knappe Informationen zum stufenweisen Montage-Kit, das eine Befestigung auf diversen Sockeln sowie eine Montage in diverse Richtungen erlauben soll. Außerdem gibt Scythe die exakten Maße des Kühlerkörpers sowie des Lüfters an, damit sich geneigte Käufer gleich über die mögliche Kompatibilität zu ihrem Gehäuse informieren können.

Öffnet man die Box, lassen sich der Kühlkörper, die Box mit Zubehör und der Lüfter separat und einfach entnehmen. Doch sehen wir uns zunächst einmal den beiliegenden Lüfter, den 140 mm durchmessenden GlideStream PWM, genauer an.

nhd14 1 s
Der 140 mm GlideStream PWM

Der Lüfter ist wie die meisten Lüfter 25 mm tief und besitzt ein Sleeve-Kugellager, läuft laut Herstellerangaben mit bis zu 1300 Umdrehungen pro Minute (unser Modell schaffte allerdings ganze 1520 Umdrehungen pro Minute) und erzeugt dabei einen Luftdurchsatz von bis zu 165 m³/h bei einer Lautstärke von bis zu 30,7 dB(A). Klammern zur Befestigung des Lüfters liegen dem Lieferumfang bei, auf Clips zur Befestigung der Klammern an den Lüftern wurde leider verzichtet. Als nette Dreingabe ist aber zu bemerken, dass Scythe noch zwei weitere Klammern beilegt und somit die Montage von zwei Lüftern auf dem Kühler möglich macht, sollte dies denn vom Käufer denn gewünscht werden. Der zweite Lüfter, mit Produktnummer SY1425HB12M-P, muss dafür aber extra erworben werden.

Weiterhin gilt es zu bemerken, dass die Bohrungen des Lüfters die Abstände eines üblichen 120-mm-Lüfters aufweisen. Die beiliegenden Klammern sind somit natürlich für Lüfter dieser Größe ausgelegt, was eine Montage jedes beliebigen 120-mm-Lüfters möglich macht – 140-mm-Modelle mit normalem Rahmen können dafür leider nicht angebracht werden.

nhd14 1 s
Das gesamte Zubehör

Weiterhin im Lieferumfang befinden sich ein Montageset für Intel Sockel 775, 1150, 1155, 1366 sowie AMD Sockel AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, und FM2, besagte Klammern sowie eine winziges Tütchen Wärmeleitpaste. Dieses sollte aber immerhin für ein paar Anwendungen reichen. In diesem Test kommt allerdings, um die Vergleichbarkeit aller Kühler zu gewährleisten, natürlich unsere Referenzwärmeleitpaste – siehe Testsystem – zum Einsatz.