Seite 7: Fazit

Mit einer UVP von 34,99 Euro zielt Alpenföhn ganz klar auf die breite Mittelklasse ab. Laut eigener Aussage, geht man davon aus, dass sich bei einer flächendeckenden Verfügbarkeit der gehandelte Preis den 30 Euro annähern wird. Ein guter Kurs für einen guten Kühler, denn der Hersteller verzichtet an den richtigen Stellen auf Preistreiber und liefert mit dem Matterhorn PURE ein solides Produkt ab. Wirkliche Kritikpunkte gibt es - gemessen an der Preisklasse - nicht.

matterhorn pure_review_06_

Selbstverständlich kann der mit 657 Gramm leichte Kühler nicht mit Kühlermonstern wie dem Phanteks PH-TC14PE in puncto Kühlleistung aufschließen, kostet aber  nur die Hälfte. Dennoch braucht sich der Matterhorn PURE nicht verstecken. Die Performance stimmt, der Serienlüfter laufruhig mit akzeptablen Nebengeräuschen, die Verarbeitung ist gut und die Installation schnell erledigt.

Für das gelungene Allround-Paket prämieren wir den Alpenföhn Matterhorn PURE mit dem Preis-/Leistungs-Award.

Positive Aspekte des Alpenföhn Matterhorn PURE:

  • attraktiver Preis, angemessene Kühhlleistung
  • solider Serienlüfter
  • gute Verarbeitung

Negative Aspekte des Alpenföhn Matterhorn PURE:

  • .., allerdings mit leicht verbiegbaren Lamellen
  • Wärmeleitpaste kann nur einmalig benutzt werden