Seite 6: Fazit

Die ZOTAC ZBOX EI730 Plus ist einer der leistungsfähigsten Mini-PCs, die wir bislang auf den Prüfstand stellen konnten. Der verbaute "Haswell"-Prozessor ist für den Alltags-Betrieb mehr als ausreichend proportioniert und leistet sogar etwas mehr als so manch anderer Core-i7-Prozessor der "Ivy Bridge"-Generation. Gleiches gilt für die integrierte "Iris Pro 5200"-Grafik. Sie ist deutlich leistungsfähiger als die Modelle der Intel-HD-Graphics-4000-Familie und ermöglicht durchaus einen ruckelfreien Spielbetrieb bei älteren Titeln, wie das von uns getestete Anno 2070 oder Resident Evil 5. Neuere oder anspruchsvollere Spieletitel dürften sich ebenfalls problemlos spielen lassen. Dann muss unter Umständen allerdings an der Bildqualität gespart und die Auflösung etwas reduziert werden. 

Erkauft wird die hohe Leistung allerdings durch eine etwas höhere Leistungsaufnahme, vor allem aber mit einer deutlich hörbaren Geräuschkulisse. Zwar ist die ZOTAC ZBOX EI730 Plus im Leerlauf noch angenehm laufruhig, doch dreht der Lüfter unter Last sehr deutlich auf, sodass ein Geräuschpegel von etwas weniger als 50 dB(A) erreicht wird. Wer allerdings ohnehin weit weg vom Sofa aus mit einer schicken Sound-Anlage Multimedia-Inhalte abspielt oder mit dem Headset spielt, dem sollte die Geräuschkulisse eigentlich egal sein. 

Auch wenn ZOTAC im Vergleich zu anderen ZBOX-Systemen die Kapazität der Festplatte und des Arbeitsspeichers bei der Plus-Version auf 1 TB bzw. 8 GB verdoppelt hat, empfehlen wir auch hier interessierten Lesern, den Griff zur preisgünstigeren Barebone-Version. Dann können eine schnelle SSD und vor allem zwei Speichermodule im Dual-Channel-Betrieb untergebracht werden. ZOTAC setzt bei seiner Plus-Version leider nur auf ein einziges Modul und verschenkt dadurch etwas Leistung bei der Speicherbandbreite. Die Samsung-Festplatte liefert ebenfalls nur durchschnittliche Werte.

Preislich werden für die Plus-Version 669 Euro fällig. Die Barebone-Version schlägt hingegen mit 499 Euro zu Buche, was in unseren Augen ein etwas zu hoch gegriffener Preis ist - trotz des nicht günstigen Core-i5-Prozessors und der vergleichsweise teuren "Iris Pro"-Grafik.

Positive Aspekte der ZOTAC ZBOX EI730 Plus:

  • Sehr schneller Prozessor
  • Hohe Grafikleistung
  • Schickes, zeitloses Design
  • Umfangreiches Zubehör

Negative Aspekte der ZOTAC ZBOX EI730 Plus:

  • Vor allem unter Last sehr laut
  • Nur durchschnittliche Leistung für HDD und RAM