Seite 19: Overclocking

Natürlich haben wir auch versucht, den drei Karten noch ein Leistungsplus zu entlocken. Auch in der Mittelklasse spielt das Thema Overclocking eine Rolle. Die Vorgaben sind bei den drei Karten dabei sehr ähnlich. Per PowerTune und GPU-Boost haben wie die Limits angehoben, auch über ein sinnvolles Maß hinaus, denn letztendlich wird der GPU-Takt weit darunter liegen, dennoch versuchen wir das Potenzial freizugeben. Leider erreichte uns die Inno3D iChill GeForce GTX 950 Ultra recht kurzfristig, so dass wir hier keine Daten zum Overclocking vorliegen haben.

Folgende Taktsteigerungen wurden dabei erreicht:

  • ASUS GeForce GTX 950 Strix: alter Boost-Takt: 1.418 MHz / neuer Boost-Takt: 1.510 MHz +6,5 %
  • EVGA GeForce GTX 950 FTW: alter Boost-Takt: 1.455 MHz / neuer Boost-Takt: 1.546 MHz + 6,2 %
  • MSI Radeon R7 370 Gaming 2G: alter Boost-Takt: 1.050 MHz / neuer Boost-Takt: 1.150 MHz +9,5 %

Das Overclocking hat folgende Auswirkungen auf die Performance:

Overclocking - Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Overclocking - Battlefield 4

1.920 x 1.080 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Overclocking - Crysis 3

1.920 x 1.080 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Overclocking - The Elder Scrolls V: Skyrim

2.560 x 1.600 8xAA+FXAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Overclocking - Tomb Raider

1.920 x 1.080 2xSSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Overclocking - Leistungsaufnahme

Last

in Watt
Weniger ist besser

Overclocking - Temperatur

Last

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Overclocking – Lautstärke

Last

dB(A)
Weniger ist besser