Seite 5: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Werfen wir nun einen Blick auf die Lautstärke, die Leistungsaufnahme und das Temperatur-Verhalten der ASUS ROG Matrix GeForce GTX 980 Platinum. 

Lautstaerke

Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

Anders als bei den Strix-Modellen schalten die Lüfter bei der ASUS ROG Matrix GeForce GTX 980 Platinum nicht komplett ab, sondern drehen nur sehr langsam. Daher liegt die Idle-Lautstärke auch etwas höher als bei solchen Modellen, die komplett abschalten. Mit 34,6 dB(A) liegen wir für eine Karte aber auf gutem Niveau und auch die beiden Karten im SLI sind mit 35,1 dB(A) nur unwesentlich lauter.

Lautstaerke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Unter Last bleibt die einzelne ASUS ROG Matrix GeForce GTX 980 Platinum sehr entspannt und zeigt sich mit 46,6 dB(A) relativ leise für eine Karte dieser Leistungsklasse. Das Feld ist oben recht dicht beisammen und so sind die Unterschiede nur marginal. Das SLI-System bestehend aus zwei Karte ist mit 48,2 dB(A) deutlich lauter, aber noch immer in einem akzeptablen Rahmen zu finden, bedenkt man die gebotene Leistung zweier solcher Karten.

Temperatur

Idle

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Die Idle-Temperaturen spielen keine allzu große Rolle, sollen aber natürlich dennoch ihre Erwähnung finden. 33 bzw. 35 °C sind aber natürlich keine große Herausforderung für die Kühlung, was maßgeblich an der geringen Leistungsaufnahme moderne GPUs liegt.

Temperatur

Last

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Schon spannender wird da der Blick auf den Last-Betrieb, wo sich die Temperaturen meist nahe an den von den Herstellern selbst gesteckten Temperatur-Limits bewegen. Diese setzt ASUS bei 70 °C fest, so dass es keine Überraschung ist, dass wir 68 bzw. 69 °C für den Single- und Dual-GPU-Betrieb messen. Abhängig von der Belüftung des Gehäuses können sich an dieser Stelle aber auch niedrigere oder höhere Werte einstellen. Der DirectCU-II-Kühler aber scheint kein größeres Problem mit der Kühlung der GPUs zu haben.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Idle

in Watt
Weniger ist besser

Die Idle-Leistungsaufnahme wird einmal mehr von den weiteren Komponenten des Gesamtsystems dominiert und die Grafikkarte bzw. Grafikkarten spielen nur eine untergeordnete Rolle. Moderne GPUs sind auf einen möglichst geringen Stromverbrauch hin ausgelegt und besitzen hier auch nur noch wenig Spielraum - einzig ein komplettes Abschalten und der Wechsel auf eine eventuell vorhandene integrierte GPU besäße hier noch größeres Potenzial. Das SLI-System verbraucht etwa 15 Watt mehr als beim Einsatz mit nur einer Karte.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last

in Watt
Weniger ist besser

Schon etwas anders sieht dies unter Last aus, denn auch wenn die GeForce GTX 980 in Sachen Effizienz neue Maßstäbe setzt, so verbraucht sie natürlich bei Abruf der Leistung deutlich mehr Strom. Auf 387,5 Watt kommen wir für das Gesamtsystem beim Einsatz einer Karte und damit bewegt sich die ASUS ROG Matrix GeForce GTX 980 Platinum auch in etwa in dem Bereich, in dem sie aufgrund ihrer Performance zu erwarten ist. Das Gesamtsystem kommt beim Einsatz der zweiten Karte auf einen Verbrauch von 551,3 Watt, was im Vergleich zu einem CrossFire zweier Radeon R9 290X oder einer Radeon R9 295X2 aber noch immer deutlich weniger ist.