Seite 3: Impressionen (2)

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Auf der Slotblende bietet die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition jeweils einmal Dual-Link-DVI-D und DVI-I sowie HDMI. Zweimal Mini-DisplayPort erweitern das Angebot an dieser Stelle. Über große Öffnungen in der Slotblende lässt Sapphire etwas warme Abluft entweichen. Der Großteil verbleibt allerdings im Inneren des PC-Gehäuses.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Einige Komponenten der Strom- und Spannungsversorgung hat Sapphire auf der Rückseite des PCBs platziert. Hier wurden dann auch Öffnungen in der Backplate gelassen und die PWMs mit kleinen passiven Kühlern versehen.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Ohne Kühler offenbart die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition das im Detail überarbeitete PCB. Rings um die GPU sind die Hälfte der 24 Speicherchips zu finden.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Diese stammen aus dem Hause Hynix und hören auf den Namen "H5G02H24AFB". AMD setzt sie auf allen Karten der Radeon-HD-7970-Modellpalette ein, so auch Sapphire bei der Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition. Sie arbeiten mit einem Takt von 1600 MHz. 12 weitere Chips befinden sich auf der Rückseite des PCBs hinter der Backplate.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Auch bei der Strom- und Spannungsversorgung hat sich etwas getan. AMD spezifiziert die Radeon HD 7970 und die GHz Edition mit einer 5+1 phasigen Versorgung. Sapphire bohrt diese auf 16 Phasen auf. Ob sich dies auch im Overclocking-Ergebnis niederschlägt, werden wir uns später genauer anschauen.