Seite 1: Test: Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

sapphire-6970ghz-logoMit der Radeon HD 7970 GHz Edition hat AMD die GeForce GTX 680 von NVIDIA in Sachen Performance unter Druck gesetzt, auch wenn NVIDIAs Single-GPU-Version die effizientere Grafikkarte bleibt. Dass die Radeon HD 7970 beim Takt noch nicht ihr Maximum erreicht hat, zeigte sich bereits kurz nach dem Launch Anfang des Jahres. Über eine mögliche GHz Edition wurde lange spekuliert, bis AMD sie in der zweiten Monatshälfte des Juni vorstellte (Hardwareluxx-Artikel). Auch die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition zeigte sich schon recht früh der Öffentlichkeit, ein offizieller Release wollte aber nicht erfolgen. Zum Schluss hat Sapphire nur noch auf die GHz Edition gewartet und kann nun das finale Produkt präsentieren. Wir haben uns das Modell mit satten 6 GB Grafikspeicher einmal genauer angeschaut.

Die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition ist in unserem Preisvergleich bereits ab 620 Euro zu finden. Von zahlreichen weiteren Modellen der Radeon HD 7970 GHz Edition fehlt allerdings noch jede Spur. Diese sollen laut AMD in den kommenden Tagen verfügbar sein.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Beginnen wollen wir wie immer mit einem Blick auf die technischen Details in Form einer Tabelle:

AMD Radeon HD 7970 GHz Edition

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Straßenpreis ab 450 Euro ab 620 Euro
Homepage AMD Sapphire
Technische Daten
GPU Tahiti XT2 Tahiti XT2
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden 4,3 Milliarden 
GPU-Takt 1000 MHz (Boost: 1050 MHz) 1000 MHz (Boost: 1050 MHz)
Lethal Boost: 1150 MHz (Boost: 1200 MHz) 
Speichertakt 1500 MHz 1600 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 
Speichergröße 3072 MB 6144 MB 
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 
Speicherbandbreite 288 GB/Sek. 307,2 GB/Sek. 
DirectX-Version 11.1 11.1 
Shadereinheiten 2048 (1D) 2048 (1D) 
Textur Units 128 128 
ROPs 32 32 
Pixelfüllrate 33,6 Gigapixel 38,4 Gigapixel
Minimale Leistungsaufnahme 2,6 Watt 2,6  Watt 
Maximale Leistungsaufnahme 250 Watt 250 Watt 
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire 

Die Radeon HD 7970 GHz Edition unterscheidet sich in Sachen GPU-Architektur nicht von der "normalen" Radeon HD 7970. AMD gibt Verbesserungen bei der Fertigung in 28 nm an, die dazu führen, dass die GPUs bei weniger Spannung einen höheren Takt erreichen. Letztendlich aber muss für den maximalen Takt unter "PowerTune mit Boost" wieder eine höhere Spannung angelegt werden. AMD erkauft sich das Performance-Plus der GHz Edition also mit einem höheren Verbrauch.

Sapphire nimmt diese Basis und versucht sie durch eine leichte Taktsteigerung weiter zu verbessern. Aber auch hier sollte man die Spannungen im Auge behalten. Erst über die Betätigung des EZ-Buttons wird die Karte von 1000 auf 1150 MHz übertaktet und erreicht per Boost auch die 1200 MHz. Einige Karten auf Basis der Radeon HD 7970 erreichen dies allerdings auch ohne eine GHz Edition zu sein. Die Spannung der "Tahiti XT2"-GPU liegt im Idle-Betrieb bei 0,807 Volt. Bei der Radeon HD 7970 sind es 0,85 Volt, auf der Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition 0,811 Volt. Unter Last steigt dann der Takt auf die versprochenen 1200 MHz an - die GPU wird dann in der Referenzversion mit einer Spannung von 1,201-1,221 Volt betrieben. Die "alte" Radeon HD 7970 arbeitet hier mit 1,139 Volt. Die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition kommt auf 1,273 Volt.

Eine Besonderheit ist die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition durch die verbauten 6 GB an GDDR5-Speicher. Dies ist ein Novum, bisher konnte noch keine Consumer-Grafikkarte auf derart viel Speicher zurückgreifen. Ob dies auch in der Praxis eine Rolle spielt, werden wir uns später genauer anschauen. Den Takt hat Sapphire von 1500 auf 1600 MHz angehoben.

sapphire7970gpuz

Auf die weiteren technischen Details sowie die Kühlung gehen wir später noch genauer ein. GPU-Z erkennt zunächst einmal alle technischen Daten korrekt und zeigt auch die 6144 MB Grafikspeicher richtig an.