Seite 2: Impressionen (1)

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition versucht gar nicht erst zu verstecken, was potenziell in ihr steckt. Der massive Kühler mit den beiden dominierenden Lüftern soll keinerlei Zweifel an der Performance der Karte aufkommen lassen. Ob dies auch in den Benchmarks belegbar ist, sehen wir später.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Die Rückseite des PCBs ist teilweise mit einer Backplate bedeckt. Sapphire hat allerdings einige Aussparungen gelassen, da einige SMD-Bauteile eine zu große Bauhöhe haben, bzw. um eine bessere Kühlung zu ermöglichen.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Bereits angesprochen haben wir die beiden Lüfter, die für die nötige Frischluft sorgen sollen. Sie besitzen einen Durchmesser von 90 mm und blasen die Luft direkt auf den Heatsink. Eine konkrete Führung der Luft ist nicht vorhanden, allerdings versucht Sapphire durch ein fast geschlossenes Kühler-Gehäuse zumindest eine grobe Richtung vorzugeben.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Über einige LEDs bei den CrossFire-Anschlüssen gibt Sapphire Auskunft über die Temperaturen der Karte. Leuchten alle LEDs grün, ist alles in Ordnung. Wird beispielsweise des PCB zu warm, wird dies mit einer roten LED angezeigt. Leider verzichtet Sapphire auf eine Beschriftung der LEDs und lässt den Nutzer damit erst einmal im Unklaren über die Funktion bzw. die Details dieser Anzeige.

Über die beiden CrossFire-Anschlüsse können bis zu vier Karten in einem CrossFire-System zusammengefasst werden. Aufgrund der Bauhöhe des Kühlers von 2,5 Slots, dürfte dies allerdings auf den wenigsten Mainboards gelingen.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Mit ausreichend elektrischer Leistung versorgt wird die Karte über zwei 8-Pin-Stromanschlüsse. Diese bringen theoretisch zusätzliche 300 Watt an die Karte. Nimmt man die 75 Watt des PCI-Express-Steckplatzes hinzu, kommen wir also auf maximal 375 Watt.