Seite 3: Impressionen (2)

Auf der Dual-Slot-Blende stehen die üblichen Anschlüsse bereit. Hier warten zwei mini-DP-Anschlüsse, ein HDMI-Port und zwei zusätzliche DVI-Ausgänge auf ihre Verwendung. Allerdings können nicht nur zwei DVI-Displays an die Grafikkarte angeschlossen werden, sondern gleich drei Monitore über diesen Anschluss-Typ. Hierfür liegt ein passiver Adapter von HDMI auf DVI natürlich mit bei.

Wie alle anderen "Tahiti"-Vertreter unterstützt auch die Sapphire Radeon HD 7950 FleX Edition CrossFireX und erlaubt so den Multi-GPU-Betrieb von bis zu vier gleichwertigen 3D-Beschleunigern. Wer also zukünftig mehr Grafikleistung benötigt, der kann einfach eine zweite Grafikkarte hinzustecken - sofern er ein entsprechendes Mainboard sein Eigen nennt.

Beim Lieferumfang zeigt sich Sapphire gewohnt zurückhaltend, liefert aber dennoch das ein oder andere Extra mehr mit als andere Hersteller. Neben der gewohnten Treiber-CD, dem Quick-Start-Guide und einem Adapter von DVI auf VGA finden sich im Karton auch eine CrossFire-Brücke und diverse weitere Adapter für die Stromversorgung und weitere Displays. Auch ein hochwertiges HDMI-Kabel ist enthalten.