Seite 2: Impressionen (1)

Dank höherer Taktraten sollte die Sapphire Radeon HD 7950 FleX Edition mehr leisten als die Referenz des Herstellers. Geht es nach dem Boardpartner sollte auch die Kühleffizenz deutlich besser ausfallen - bei gleichzeitig geringerer Geräuschkulisse. 

Auf der Rückseite der Sapphire Radeon HD 7950 FleX Edition sind keinerlei Unterschiede zur Referenz von AMD zu erkennen.

Das Kühlsystem soll dank der fünf Kupfer-Kapillare für deutlich niedrigere Temperaturen sorgen und zugleich die Lautstärke auf einem leiseren Niveau halten, als dies die Referenz der US-amerikanischen Grafikschmiede tat. Um den Abtransport der Abwärme von Chip, Speicher und Spannungswandler kümmern sich zwei 90-mm-Lüfter in Axialbauweise.

Um die Sapphire Radeon HD 7950 FleX Edition mit ausreichend Strom zu versorgen, müssen zwei 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker an die Grafikkarte angeschlossen werden. Damit könnte unser heutiger Testkandidat bis zu 225 Watt aus dem Netzteil ziehen. In der Praxis fällt der Stromverbrauch trotz der höheren Werks-Frequenzen nicht ganz so hoch aus: AMD gibt eine maximale Leistungsaufnahme von 200 Watt an.