Seite 1: Jonsbo – powered by Cooltek RM3 im Test

Cooltek RM3

Schon das Cooltek RM1 machte als Mini-Tower mit wertiger Aluminiumhülle auf sich aufmerksam. Das neue RM3 kommt mit gleich zwei Seitenteilen aus Echtglas noch luxuriöser daher. Kann sich das Jonsbo - powered by Cooltek-Modell damit als Premium-Micro-ATX-Modell zum moderaten Preis empfehlen?

Die Zusammenarbeit zwischen Cooltek und Jonsbo hat dem PC-Markt schon einige sehr attraktive Gehäuse beschert. Bei den meisten Modellen wird ein stabiles Stahlgerüst genutzt, das mit Paneelen aus gebürstetem Aluminium verkleidet wird. Durch die Kombination mit klaren, teils markanten Formen werden aus diesen Gehäusen regelrechte Designobjekte. Der Innenraum mag teilweise etwas spartanisch wirken, ist aber durchaus zweckmäßig. Und schließlich werden die Jonsbo - powered by Cooltek-Gehäuse auch noch zu Preisen angeboten, die für (Teil-)Aluminiumgehäuse eher günstig sind.       

Für das neue Micro-ATX-Modell RM3 haben die beiden Kooperationspartner dieser Erfolgsformel noch eine Zutat hinzugefügt: Seitenteile aus gehärtetem Glas. Während die üblichen Kunststoffsichtfenster schnell verkratzen und wenig wertig wirken, spielen Echtglasseitenteile optisch und haptisch in einer anderen Liga. Kein Wunder also, dass immer mehr Hersteller auf Echtglas setzen. Auch bei Cooltek/Jonsbo ist das RM3 nicht das einzige Echtglas-Modell. Zeitgleich wurde mit dem UMX4 auch ein ATX-Modell mit Echtglas-Window vorgestellt. Die Aufgabenteilung zwischen beiden Gehäusen ist klar: Während das UMX4 das klassische Midi-Tower-Format abdeckt, ist das RM3 ein kompakter Mini-Tower für Micro-ATX- oder Mini-ITX-Mainboards. Trotz der Maße von 215 x 385 x 336 mm bietet das Gehäuse genug Platz für ein reguläres ATX-Netzteil, mittellange Grafikkarten und durchschnittlich hohe Towerkühler. 

Das RM3 wird sowohl in Schwarz als auch in Silber angeboten. Die UVP liegt für beide Farbvarianten bei 109,99 Euro und auch die realen Handelspreise bewegen sich auf diesem Level.  

Cooltek RM3

Cooltek legt dem Gehäuse neben der Anleitung und dem Montagematerial einen Systemspeaker und Kabelbinder bei. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Jonsbo – powered by Cooltek RM3
Bezeichnung: Jonsbo – powered by Cooltek RM3, JB RM3 B
Material: 2 bzw. 4 mm Aluminium, 1 mm SGCC-Stahl, 5 mm gehärtetes Glas
Maße: 215 x 385 x 336 mm (B x H x T)
Formfaktor: Mini-ITX, Micro-ATX
Laufwerke: 2x 2,5/3,5 Zoll (intern), 3x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 1x 120 mm (Boden, vorinstalliert), 1x 140 mm (Deckel, vorinstalliert)
Gewicht: 7,3 kg
Preis: rund 110 Euro