> > > > Das Thermaltake Core W100 Super Tower Chassis im Test

Das Thermaltake Core W100 Super Tower Chassis im Test - Äußeres Erscheinungsbild (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

Thermaltake Core W100

Der Blick auf die Rückwand verdeutlicht besonders gut die Maße des Core W100. Die Hardware wird im Gehäuse fast mittig installiert - und das, obwohl es im Gehäuse mehr als genug Platz für überhohe Towerkühler gibt. Trotz der zehn Erweiterungskartenplätze bleibt auch oberhalb des Mainboards noch viel Luft. Das deutet schon an, dass es bei der Wahl eines Deckelradiators kaum Einschränkungen geben dürfte. Der einzelne, rückwandige Lüfterplatz (120 oder 140 mm) wirkt in der großflächigen Rückwand schon fast etwas verloren. Wie alle anderen Lüfterplätze ist er ein optionaler Lüfterplatz. Thermaltake liefert das Core W100 lüfterlos aus und überlässt dem Nutzer die Wahl der Gehäuselüfter. Weil die meisten Nutzer des Gehäuses einfache Gehäuselüfter ohnehin ersetzen würden, dürfte das die richtige Entscheidung gewesen sein. 

Thermaltake Core W100

Auffällig am rechten Seitenteil ist vor allem eine Parallele zum Gehäusedeckel. Beide Panele durchzieht mindestens ein Band an Luftöffnungen. Grund dafür ist, dass Thermaltake für Deckel und rechte Gehäuseseite identische Lüfterhalterungen nutzt. Diese Halterungen nehmen jeweils vier 120/140- oder drei 200-mm-Lüfter auf. Hinter dem rechten Seitenteil können so bis zu acht Lüfter installiert werden.  

Thermaltake Core W100

Sowohl für die Front als auch für den Deckel setzt Thermaltake auf die Befestigung mit Clips. Dadurch können die Panele einfach vom Korpus abgezogen werden. Das erklärt und rechtfertigt auch die an diesen Stellen etwas auffälligen Spaltmaße. Die drei langen Lüfterhalterungen sind ähnlich nutzerfreundlich. Sie werden auf jeder Seite mit einem Stahlhebel geöffnet oder gesichert. Dadurch können die Lüfterblenden mit wenigen Handgriffen und völlig werkzeuglos ein- und ausgebaut werden. Gerade die Installation eines Deckelradiators wird so ganz entscheidend vereinfacht. Der Radiator muss nicht wie bei manch anderem Gehäuse in einem dunklen und engen Innenraum installiert werden, sondern wird einfach an der ausgebauten Lüfter/Radiatorenhalterung befestigt. Durch die enorme Gehäusegröße und die Länge der Halterungen hat selbst ein gigantischer 480-mm-Radiator nach allen Seiten viel Luft. Formal können im Deckel neben 560-mm-Radiatoren mit vier 140-mm-Lüftern sogar noch 600-mm-Radiatoren (mit drei 200-mm-Lüftern) installiert werden. Aktuell werden nach unserem Kenntnisstand aber maximal 400-mm-Radiatoren mit 200-mm-Lüften angeboten (Phobya Xtreme 400). 

Thermaltake Core W100

Die großflächigen Seitenteile werden nicht etwas konventionell befestigt, sondern sie sind als Türen ausgeführt. Je zwei starke Magnete halten sie am Gehäusekorpus. Mit Hilfe eines Griffes können die Türen geöffnet und weit über 180 Grad geöffnet werden.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 234
Zitat Redphil;24421614
@Bitmaschine: Zumindest für drinnen gibt es ja optional die beiliegenden Transportrollen. :)


In der Ebene sind die Transportrollen eine feine Sache. Wenn aber Treppen dazwischen sind, dann hab ich ein Problem.
Hab selber ein Big Tower und recht gut bestück. Da sprech ich aus Erfahrung was es bedeutet den vollbestückten Tower die Treppen hoch und runter zu tragen.
Schwitz, ächz, mein Rücken ... brauch dringend eine Reha :grrr: :)

Spaß beiseite. Ich finde Thermaltake hat wirklich an viele Dinge gedacht. Hab mir das Handbuch mal durchgelesen, bzw. angeschaut. Die modularen Möglichkeiten finde ich klasse. Auch an möglichen überdimensionierten Komponenten (Wasserkühlung, Grafikkarten usw.) wurde speziell gedacht. Da kann man schon was zaubern. Dicker Geldbeutel natürlich vorausgesetzt.
#12
customavatars/avatar181028_1.gif
Registriert seit: 18.10.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 859
wow was ein Teil, ihr verlost das nicht zufällig später oder^^
#13
Registriert seit: 08.08.2005
Zürich
Flottillenadmiral
Beiträge: 5041
Zitat NasaGTR;24420252
Oh cool Case Labs haben ein neues Gehäuse!

Moment mal...


Gab dazumal eine riesen Diskussion darüber, sogar Klage war ein Thema. Wenn ich mir das hier anschaue zu recht, selbst das Zubehör wurde gleich abgepakt ^^
#14
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3105
Ich hab das Gefühl bei Ikea zu sein, wo ich nach dem Einkauf Möbel zusammenbaue :D Sehr schöne Gehäuse gefällt mir gut :)
#15
customavatars/avatar95244_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 430
Das Gehäuse meiner Träume!
Endlich hat ein Hersteller zu ende gedacht - durchgehende 5 1/4 Front, in der man flexibel alles mögliche Verbauen kann!
Der kleiner Untersatz P100 ist ebenfalls genial - wider 3x 5 1/4 Möglichkeiten und Netzteil lässt sich auch verbauen!

Nur der Preis ist völlig inakzeptabel, schon der Untersatz kostet 180€ und das ist nur Stahl...
Aber wenn das ganze beim Preis fällt dann könnte es sein daß ich mein zu kleines Xigmatek Elysium in Rente schicke...
#16
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4426
Billige Kopie...
#17
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2957
watt ein Klopper...
#18
customavatars/avatar217861_1.gif
Registriert seit: 02.03.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1403
Nabend zusammen kann mir wer sagen ob man in die Front auch CD/DVD/Bluray Laufwerke bekommt?
Sind passene Adapter dabei?

Habe auf den Fotos ja ein Adapter für Festplatten gesehn, aber nix für Disc Laufwerke
#19
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Oberbootsmann
Beiträge: 941
Laut der Beschreibung von Caseking können 5,25" Laufwerke eingebaut werden ;)

Zitat
Laufwerksschächte:
3x 5,25 Zoll (extern)
6x 2,5/3,5 Zoll (intern, Festplattenkäfig)
4x 2,5/3,5 Zoll (intern, hinter Mainboard-Tray)
#20
customavatars/avatar217861_1.gif
Registriert seit: 02.03.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1403
Jo danke,
habe noch bei der Hersteller Homepage gesucht.
Scheinbar benutzen die ganzen Tower das selbe Blech was den 5,25" Schacht bildet.

Werde nun ab zu ein kleineren greifen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!