Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Die beiden Seitenteile sitzen sicher in Vertiefungen der Ecksäulen, sie können aber nach Entfernen des Acryldeckels einfach nach oben herausgezogen werden. Weil beim PC-Q36 der Deckel und die Seitenteile einfach demontiert werden können, wird die Montage der Hardware enorm erleichtert. Die bei vielen anderen (selbst großzügigen) Mini-ITX-Gehäusen Verrenkungskünste werden beim Lian Li-Modell kaum gefordert. Selbst der Mainboard-Tray kann bei Bedarf ausgebaut werden, Front und Rückwand lassen sich (nach dem Lösen des HDD-Käfigs bzw. des Mainboard-Trays und einiger Schrauben an der Gehäuseunterseite) genauso wie die Seitenteile einfach nach oben herausziehen.

Mit Blick auf die optionalen Lüfterplätze sind gut die verbauten Staubfilter zu erkennen, die sich durch Herausdrücken der Haltepins lösen lassen. Wir sprachen schon an, dass die Installation eines 240-mm-Radiators nur mit Abstrichen möglich ist. Lian Li selbst geht von einer Montage auf der linken Gehäuseseite aus. Dafür muss man aber auf die Grafikkarte verzichten und die integrierte Grafikeinheit des Prozessors nutzen. Auf der rechten Gehäuseseite kollidiert der Radiator nicht nur schnell mit dem rückwandigen Lüfter, sondern auch mit höheren Bauteilen auf dem Mainboard (besonders kritisch: RAM-Module mit hohem Heatspreader). Ob die Montage des Radiators auf dieser Seite möglich ist, ist deshalb eine Einzelfallentscheidung. 

alles

Das Gehäuse gliedert sich in zwei übereinanderliegende Segmente. Oben kann das Mini-ITX-Mainboard liegend montiert werden. Unten wird das ATX-Netzteil auf Moosgummistreifen abgelegt und rückwandig verschraubt, davor finden sämtliche Laufwerke Platz. Der Laufwerkskäfig nimmt sowohl zwei 3,5-Zoll-Festplatten als auch ein 2,5-Zoll-Laufwerk auf. Beide Laufwerkstypen werden jeweils durch Gummiringe entkoppelt, die 3,5-Zoll-Laufwerke werkzeuglos mit Rändelschrauben gesichert. Zwei Rändelschrauben sichern auch den Käfig selbst. 

alles

Dadurch kann der Laufwerkskäfig bei Bedarf einfach entnommen werden. Das erleichtert beispielsweise die Montage längerer Netzteile. Generell sollte das Netzteil möglichst nicht zu lang ausfallen, um komfortabel montiert werden zu können - auch wenn Lian Li selbst eine maximale PSU-Länge von 200 mm angibt.