Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Das Erscheinungsbild des Innenraumes wird vom wuchtigen Laufwerksschacht mit den sechs HDD/SSD-Plätzen und den vier 5,25-Zoll-Plätzen geprägt. Auffällig ist aber auch die Kunststoffstrebe im Mainboardsegment. Sie erfüllt gleich zwei Funktionen: Zum einen kann die Grafikkarte abgestützt werden, zum anderen ist die Montage eines 120-mm-Lüfters in unmittelbarer Nähe zum Prozessorkühler möglich. Die etwas fragil wirkende Strebe kann aber auch problemlos ausgebaut werden. 

alles

Das Netzteil ruht auf vier Gummipuffern, wird aber nicht zur Rückwand entkoppelt. Die Erweiterungskarten sind im H1 einfach mit Rändelschrauben zu befestigen. 

alles

Das H1 ist zwar in erster Linie auf Luftkühlung ausgelegt, unter dem Deckel kann prinzipiell aber auch ein schlanker 240-mm-Radiator montiert werden. Zwischen den Lüftern und der Mainboardoberkante bleiben schließlich immerhin noch 3,5 cm Platz.