Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

alles

Die Kunststoffront sitzt straff am Gehäuse, lässt sich aber doch abnehmen. Ein abnehmbarer Staubfilter schützt die vorderen Lüfterplätze und damit auch den vormontierten 140-mm-Frontlüfter.

alles

Auch in die aus Kunststoff gefertigte, geschwungene Bodenpartie wurde ein entnehmbarer Staubfilter integriert. Er deckt den Lufteinlass des Netzteils ab. Das Gehäuse steht nicht direkt auf dem Kunststoff, sondern auf vier Auflageflächen aus Gummi.

alles

An der Rückwand sitzt der zweite vormontierte Lüfter. Dieses 120-mm-Modell ist ausblasend ausgerichtet. Darüber ermöglichen zwei Schlauchdurchführungen die Nutzung einer externen Wasserkühlung. Beide Seitenteile werden von je zwei Rändelschrauben am Gehäuse gehalten. Sie sitzen aber auch nach Lösen der Schrauben sehr fest. Dass die Griffmulden an den Seitenteilen zu klein geraten sind, erschwert das Abnehmen noch zusätzlich. Hat man die Seitenteile in der Hand, überrascht ihr hohes Gewicht. Das ist nicht etwa einer hohen Materialstärke geschuldet, sondern den schweren Schalldämmmatten zuzuschreiben. Mit ihrem Gewicht beschweren sie die Seitenteile und wirken so der Ausbreitung von Körperschall entgegen.