Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Die optischen Laufwerke sind die einzigen Laufwerke, die im Antec-Gehäuse werkzeuglos montiert werden. Zur Sicherung dienen Kunststoffverriegelungen. 

alles

Festplatten und SSDs müssen hingegen mit den sieben Laufwerksschubladen verschraubt werden. Antec bleibt sich treu und setzt auch im P100 dicke Silikonpuffer ein, die eine deutlich bessere Entkopplung als die sonst üblichen dünnen Gummiringe bieten. 

alles

Eine großzügige Aussparung für die Montage von Prozessorkühlern mit Backplate und eine Reihe von Kabeldurchführungen werten den Mainboardtray auf. 

alles

Der Platz zwischen Tray und Seitenteil ist aber nicht üppig, so dass die Kabelstränge mit Bedacht verlegt werden sollten. Auch die Montage der Komponenten erfordert etwas Aufwand, schließlich fehlen werkzeuglose Montagemechanismen. Abgesehen vom etwas erhöhten Zeitaufwand ist die Montage und Verkabelung der Hardware im P100 aber problemlos.