Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Wie genau hat Corsair nun den Innenraum gestaltet? Wie schon von außen zu erkennen ist, ruht das Mainboard liegend oberhalb des Netzteils. Bei entsprechender Gehäusehöhe ermöglicht diese Komponentenanordnung die Nutzung eines hohen Towerkühlers. Beim Obsidian Series 250D wird die Kühlerhöhe bei Nutzung eines optischen Laufwerks allerdings auf 9,5 cm reduziert. Und auch ohne Laufwerk sind nur rund 14 cm Platz für den Kühler. Das ist zu wenig für typische Towerkühler mit 120- oder 140-mm-Lüfter.

alles

Corsair möchte den Nutzer aber vielleicht auch gar nicht dazu motivieren, einen großen Luftkühler zu verbauen. Wichtiger dürfte dem Unternehmen die Unterstützung der hauseigenen Komplettwasserkühlungen sein. Hinter dem rechten Seitenteil kann alternativ zum vormontierten 120-mm-Lüfter ein 240-mm-Radiator montiert werden. Zwischen Lüfterhalterung und Mainboardoberkante sind rund 5,5 cm Abstand - das reicht geradeso für einen Slim-Radiator mit Lüftern.

alles

Auch der 5,25-Zoll-Laufwerkskäfig wurde so gestaltet, dass er ebenfalls etwa 5,5 cm Abstand zur Lüfterhalterung hat. Der Käfig kann bei Bedarf nach dem Lösen von vier Schrauben entnommen werden.