Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Der Innenraum des Fractal Design-Gehäuses weicht durchaus von dem ab, was man von anderen Mini-ITX-Gehäusen gewohnt ist. Nicht nur das Netzteil ist an einem ungewöhnlichen Platz, auch die drei Festplattenkäfige wurden unkonventionell gestaltet. Sie hängen oberhalb des Netzteils.

alles

Der Blick von der Seite veranschaulicht am besten, wie Fractal Design den Innenraum nutzt. Der vordere Teil des Gehäuses wird komplett von den HDD-Käfigen und dem Netzteil beansprucht. Geräumiger ist der hintere Teil. Durch die liegende Montage des Mainboards sollte genug Platz für hohe Tower-Kühler geschaffen worden sein.

alles

Das Netzteil wird auf Gummiflächen abgelegt und mit dem hinteren Bügel verschraubt. Anschließend kann das interne Kaltgerätekabel am Stromversorger angeschlossen werden.

alles

Dem unorthodoxen Innenraum ist es zu verdanken, dass an der Rückseite genug Platz für einen großen 140-mm-Lüfter ist. Das Silent Series R2-Modell arbeitet regulär mit moderaten 1000 U/min. Neben dem Lüfter hat die Platine der dreistufigen Lüftersteuerung ihren Platz gefunden. Die drei Gehäuselüfter können allesamt daran angeschlossen werden.