Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

alles

Mini-ITX-Gehäuse werden oft als Behausung für HPTCs genutzt. Auch Fractal Design sieht das Node 304 unter anderem als HTPC-Gehäuse an. Im Wohnzimmer spielt die Gehäuse-Optik eine besonders wichtige Rolle. Das Node 304 enttäuscht hier nicht. Die zu den Seiten hin abgerundete Aluminium-Front sieht einfach edel aus. Mit den kompakten Maßen von 250 (B) x 210 (H) x 374 mm (T) nimmt das Gehäuse auch nicht viel Platz weg.

alles

Der Blick von vorn zeigt noch deutlicher, wie dezent die Front gestaltet wurde. Nur ein kleines Logo und eine Status-LED durchbrechen die ansonsten homogene Optik des Aluminiums. Man mag sich wundern, wie Fractal Design die Einschübe für optische Laufwerke versteckt hat. Ganz einfach: Gar nicht! Es gibt einfach keine regulären 5,25-Zoll-Laufwerksplätze. Noch nicht einmal ein Slim-Laufwerk kann verbaut werden. Zwar nimmt die Bedeutung optischer Laufwerke immer mehr ab, aber ein Montageplatz für ein DVD- oder Blu-ray-Laufwerk kann bei einem HPTC auch im Jahr 2012 nicht schaden.

alles

Die herausgewölbte Front ermöglicht es den Frontlüftern, Luft von oben und von unten anzusaugen. Der Deckel ist geschlossen. Wie beim Cooler Master Elite 120 Advanced sind Deckel und die beiden Seitenteile eine Einheit, die gemeinsam demontiert wird.

alles

Auf der linken Gehäuseseite gibt es einen großzügigen Lufteinlass, durch den sich die Grafikkarte mit Frischluft versorgen kann. Ein herausnehmbarer Staubfilter beugt Staubeintritt vor.