Seite 6: Testsystem, Belüftung und Messungen

Neben der Verarbeitung und der Ausstattung des Gehäuses ist auch das Temperaturverhalten von elementarer Bedeutung.

Das Testsystem:

10xk

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Folgende Komponenten wurden verbaut:

Eckdaten: Testsytem
Prozessor: Intel Core i7-3930k @ 4,1 GHz @ 1,21 Volt
Prozessor-Kühler: Cooler Master Hyper 412S mit zwei Lüftern
Mainboard: Gigabyte GA-X79-UD5
Arbeitsspeicher: 32768 MB Corsair 1333 MHz
Festplatte: Crucial M4 128, Samsung HD103SJ
Grafikkarte: Zotac GTX580 AMP!
Betriebssystem: Windows 7 x64 Ultimate

Temperaturmessungen:

Um die maximalen Temperaturen des Prozessors zu ermitteln, wurde die CPU mittels des kostenlosen Stresstest-Tools Prime 95 für 30 Minuten ausgelastet. Da der Small FFT-Test erfahrungsgemäß die höchste Wärmeverlustleistung mit sich bringt, benutzen wir diesen Modus und protokollieren die maximalen Kerntemperaturen mit dem Tool Speedfan. Die einzelnen Kerntemperaturen werden addiert und durch die Anzahl der physikalischen Kerne dividiert.

Im direkten Anschluss wurde die Grafikkarte mittels FurMark auf Temperatur getrieben. FurMark ist ein kostenloser OpenGL-Benchmark und bietet einen Xtreme-Burning-Mode, der die Grafikkarte temperaturmäßig ans Limit bringt. Auch die Grafikkarte wurde 30 Minuten lang ausgelastet.

Die Betrachtung der Temperaturen im Idle-Zustand (= Leerlauf) wird zunehmend uninteressanter, da sowohl die Prozessor- als auch die Grafikkartenhersteller sehr gute Stromspartechniken entwickelt haben. Im Zuge dessen werden die Rechenkerne im Idle-Zustand herunter getaktet und die Stromspannung reduziert. Infolgedessen wird die erzeugte Abwärme auf ein Minimum reduziert.

Unsere Messungen brachten folgendes Ergebnis hervor:Artikel NZXT Switch 810Beurteilung der Temperaturen:

Bei den Temperaturen macht das NZXT Switch 810 auch mit nur vier standardmäßig verbauten Lüftern eine gute Figur, sie sind allesamt im grünen Bereich. Allerdings muss man dazu auch eine sehr hohe Lautstärke durch die Gehäuselüfter in Kauf nehmen. Drosselt man die Lüfter jedoch auf 7V, so ist der Lärmpegel gleich deutlich gesunken, die Temperaturen hingegen steigen nur minimal. Der Lüfter der Grafikkarte erhöht dafür seine Drehzahl von 2500 rpm auf 2700 rpm, was aber immer noch ein guter Wer ist. Wer einen leisen Computer möchte, wird trotzdem nicht darum herumkommen, neue Lüfter zu verbauen, da die Originalen selbst gedrosselt immer noch laut sind und rattern.

Weitere Messungen in der Übersicht:

Wir messen die maximale Höhe des Prozessorkühlers und die maximale Grafikkartenlänge mithilfe eines handelsüblichen Zollstocks und berücksichtigen auch vorhandene Hersteller- bzw. Händlerangaben. Daraus resultieren gewisse Messungenauigkeiten. Die Werte können zwar als Orientierung dienen, sind aber keineswegs mm-genau.

Höhe Prozessorkühler:Höhe CPU-KühlerDas Switch 810 ist ein relativ breites Gehäuse. NZXT nutzt das, um besonders viel Platz für hohe Towerkühler zu bieten.  

Grafikkartenlänge:Länge GrakaAuch bei der maximalen Grafikkartenlänge gibt es keine Einschränkungen. 35 cm reichen für alle aktuellen Modelle aus. Bei entnommenem HDD-Käfig stehen sogar riesige 50 cm zur Verfügung.

Platz hinter dem Mainboardschlitten:AbstandDie 2 cm hinter dem Mainboardtray sind nicht viel, reichen aber in den meisten Fällen für ein ordentliches Kabelmanagement aus.