Seite 3: Software und Praxiseindrücke

Die Software

Vom Prinzip her ist die Tt eSPORTS Nemesis eine Plug-an-Play-fähige Maus, die direkt nach dem Anschließen an den PC verwendet werden kann. Für den normalen User mag das ausreichend sein, was der Hersteller an Konfigurationen eingespeichert hat, jeder ambitionierte Gamer wird die Software nutzen um die Maus noch mehr an seine Bedürfnisse anzupassen. Insbesondere für User die bereits ein anderes Produkt von Tt eSPORTS einsetzen, bietet sich die Software zur Konfiguration der Geräte natürlich an. Über das Tt eSPORTS Command Center Pro können die fünf Profile der Maus eingestellt und beispielsweise an unterschiedliche Spielsituationen angepasst werden. Die Software unterteilt sich in drei Ebenen. 

In der ersten Ebene kann zwischen "Mouse, Macros und Statistics" ausgewählt werden. Unter dem Punkt "Mouse" kann dann in der zweiten Ebene das Profil ausgewählt und angepasst werden sollen. Je Profil kann dann in der dritten Ebene über "Customize" die Tastenbelegung aller Tasten verändert werden. Über "Lighting" wird einer der neun Beleuchtungseffekt eingestellt. Unter "Performance" können dann neben vier DPI-Stufen die Polling Rate, Button Response und das Angle Snapping eingestellt werden. Zu guter Letzt kann dann über "Calibration" die "Lift of distance" in vier Stufen angepasst werden. Da die Macros im Prinzip jeder beliebigen Taste zugeordnet werden können, gibt es dafür auf der obersten Ebene eine eigenen Menüpunkt über den global die Macros aufgezeichnet werden und dann später über die Mauskonfiguration zugewiesen werden.

In der Praxis

Der verwendete PIXART PMW-3360 Sensor ist ja bereits aus diversen anderen Mäusen bekannt. Er arbeitet zuverlässig und Mausbewegungen werden 1:1 umgesetzt, dies kann der Sensor sogar auf unterschiedlichen Oberflächen gut. Klar auf dem Mauspad funktioniert er am besten, aber auch auf einer unbehandelten und sogar auf einer weißen Tischplatte funktioniert er ohne Ausfälle. Auch bei sehr hohen Mausgeschwindigkeiten und -Beschleunigungswerten bleibt die Präzision erhalten und leidet nicht. Der Sensor ist also eine sehr gute Wahl für die Nemesis Maus. Tt eSPORTs hat hier also auf bewährte Qualität gesetzt. 

Die Tt eSPORTS Nemesis kann aber nicht nur für MOBA/MMO-Games, sondern auch für FPS-Games verwendet werden. Aufgrund der Form der Maus kann sie gut mit den unterschiedlichen Griffarten genutzt werden. Es sei jedoch gesagt, dass die beiden vorderen Tasten des Daumenfeldes für Käufer mit kleinen Händen und dem Claw/Finger-Grip Probleme bekommen könnten. Ansonsten sind alle Tasten ohne Probleme erreichbar und auch trotz des etwas härter gewählten Druckpunktes einfach zu bedienen. Das eigens von Tt eSPORTS entwickelten System zur Anpassung der Daumentasten, ermöglicht die Abstimmung der Zusatztasten sogar im laufenden Betrieb. 

Das Gewicht der Nemesis ist auch für lange Gamingsessions geeignet, ohne dass wir Ermüdungserscheinungen feststellen konnten. Sowohl bei FPS-Shootern wie Counterstrike Global Offensive als auch bei Strategiespielen wie Starcraft 2 oder Shootern wie Call of Duty kann die Maus überzeugen. In ihrem eigentlichen Einsatzgebiet, den MOBA/MMO-Games, sind die zahlreichen Tasten und die individuelle Belegung ein echter Segen und erleichtern das Spielen deutlich. Eine lange Eingewöhnungszeit ist ebenfalls nicht notwendig, sodass fast nahtlos ein Wechseln auf die Tt eSPORTS Nemesis erfolgen könnte.