Seite 1: 2x 8GB im Test - GeIL EVO CORSA und G.Skill ARES

logoDer DDR3-Markt ist hart umkämpft, unzählige Kits warten auf ihre Käufer, das riesige Angebot hält die Preise deutlich unten. Gerade im Bereich unter 16 GB gibt es für den Käufer eine Fülle von Möglichkeiten, sein Board mit entsprechendem RAM auszurüsten. Um sich hier von der Konkurrenz abzuheben, ist es für die Hersteller notwendig, mit den eigenen Kits durch Herausstellungsmerkmale zu trumpfen und so die Käufergunst zu erlangen. Für den Test erreichten uns zwei Speicherkits der Firmen G.Skill und  GeIL, welche mit einer Kapazität von 8 GB aufwarten und für den Dual-Channel Betrieb ausgelegt sind.

G.Skill liefert hierfür ein 8 GB Kit ab, das mit einer Frequenz von 1600 MHz läuft und mit den Timings von Cl 9-9-9-24 bei 1,5 V betrieben werden kann. Der volle Name des Kits ist [ARES] F3-1600C9D-8GAO und ist ab 45 Euro im Handel zu haben. Das Kit verfügt wie üblich in dieser Klasse über ein XMP-Profil.

Das zweite Sample stammt aus dem Hause GeIL und hört auf die Bezeichnung „GOC38GB1866C9DC“. Hinter dieser kryptischen Bezeichnung verbirgt sich ein GeIL EVO CORSA Kit der Gaming-Series von GeIL, welches mit einem maximalen Takt von 1866 MHz bei CL 9-10-9-28 aufwarten kann. Hierbei benötigt es ebenso wie das Kit aus dem Hause G.Skill nur 1,5 V und verfügt über ein entsprechendes XMP Profil. Verfügbar ist es in unserem Preisvergleich ab rund 45 Euro.

Beiden Kits haben neben dem Preis weitere Gemeinsamkeiten, beispielsweise die „lebenslange Herstellergarantie“. Welches Modul besser abschneidet, zeigt unser Test.

Die technischen Daten haben wir in der folgenden Übersicht zusammengefasst:

Übersicht technische Daten
 GeIL EVO CORSAG.Skill [ARES]
Typbezeichnung GOC38GB1866C9DC F3-1600C9D-8GAO
Kitgröße 2x 4 GB 2x 4 GB
Frequenz 1866 MHz 1600 MHz
Latenzen CL 9-10-9-28 CL 9-9-9-24
Betriebsspannung 1,5 V 1,5 V
Preisvergleich ab 45 Euro ab 45 Euro
Herstellerlink GeIL EVO CORSA G.Skill ARES

Auf den ersten Blick hat GeIL also einen leichten Vorteil aufgrund der höheren Taktfrequenz des Moduls. Die Timings sind bei beiden Kits für die gebotene Leistung in Ordnung.