Seite 1: Acer Iconia W4 im Test

Das Acer Iconia W4 ist schon das dritte Windows 8.1-Tablet mit 8-Zoll-Display, das wir testen können. Bei aller Ähnlichkeit in Bezug auf die grundlegenden Spezifikationen gibt es im Detail doch deutliche Unterschiede zwischen den Modellen der einzelnen Hersteller. Im Test gehen wir deshalb der Frage nach, ob und wie sich das Iconia W4 von der Konkurrenz absetzen kann.

Acer war eigentlich der Hersteller, der das Segment der kompakten Windowstablets mit dem Iconia W3 überhaupt erst begründet hat. Dieses erste Windows 8-Tablet mit 8 Zoll-Display litt aber unter einigen Kinderkrankheiten. Vor allem das Display bot Anlass zur Kritik. Gleichzeitig fiel das Tablet für sein Format relativ wuchtig aus. Die Reaktion von Acer auf die durchwachsene Kritik ist ein neues 8-Zoll-Tablet, das Iconia W4.

Schon der Blick auf die Spezifikationen macht deutlich, dass Acer seine Hausaufgaben gemacht hat. Ein IPS-Panel verheißt eine deutlich bessere Darstellungsqualität des Displays. Parallel fällt das Iconia W4 mit 430 g rund 100 g leichter aus als sein Vorgänger und ist auch noch 0,6 mm schlanker. Dass es noch kompakter geht, beweist allerdings Dell mit dem Venue 8 Pro (395 g, 9 mm). Profitieren dürfte das Iconia W4 im Vergleich zum Vorgänger aber auch von den Fortschritten im Prozessorbereich. Der Intel Atom Z2760 weicht einem Atom Z3740, der seine generelle Eignung als Antrieb für kleine Windows 8.1-Tablets bereits unter Beweis gestellt hat. 

Prozessor Intel Atom Z3740 (Quad-Core, 1,33-1,86 GHz, 2 MB Cache, Intel HD Grapics)
Display 8 Zoll (1.280 x 800 px), IPS-Panel
Akku 2 Zellen, Lithium-Polymer, 4.960 mAh
Kamera (vorne) 2 MP-Kamera
Kamera (hinten) 5 MP-Kamera
Speicher 32 oder 64 GB eMMC; Speichererweiterung per microSD-Kartenleser möglich
Maße / Gewicht 219 x 135 x 10,8 mm; 430 g 

Die komplette Feature-Liste gibt es auf der letzten Seite des Testberichts.

Die weiteren Spezifikationen sind wenig überraschend. Erwähnenswert ist aber auf jeden Fall, dass das Iconia W4 einen microHDMI-Ausgang bietet und in verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten wird. Es gibt sowohl bei der Speicherkapazität (32 oder 64 GB) als auch bei der drahtlosen Konnektivität (W-LAN oder zusätzlich 3G) zwei Wahlmöglichkeiten. Während das W-LAN-Modell mit 32 GB für 299 Euro angeboten wird und deshalb auch preislich gut mit den direkten Konkurrenzmodellen verglichen werden kann, steigen die Verkaufspreise für die anderen Ausstattungsvarianten deutlich an. Die teuerste Modellvariante mit 64 GB Speicher und 3G soll bei Verfügbarkeit knapp 500 Euro kosten.

Für einen ersten Eindruck stellen wir das Acer Iconia W4 im Ausgepackt & angefasst-Video vor: