Seite 2: Optik, Haptik, Ergonomie

Optik, Haptik

alles

Samsung liefert die GALAXY Tab 3-Modelle im gewohnten braunen Umkarton aus. Schon anhand des Kartons lässt sich erkennen, wie unterschiedlich die Größe der drei Modelle ausfällt.  

alles

Das GALAXY Tab 3-Trio veranschaulicht die Größenunterschiede zwischen einem 7-, einem 8- und einem 10,1-Zoll-Tablet. Trotz der unterschiedlichen Größe sind die drei Tablets auf den ersten Blick als Teil einer Produktfamilie zu erkennen. Die beiden kleineren Tablets wurde von Samsung für eine überwiegende Nutzung im Hochformat ausgelegt. Das GALAXY Tab 3 10.1 lässt sich hingegen am besten im Querformat nutzen. Samsung schränkt die Flexibilität insofern etwas ein, weil die drei wichtigsten Bedienelemente über Schalter bzw. kapazitive Schaltflächen realisiert werden und nicht wie bei den meisten anderen Androidtablets über das Touchdisplay. Dadurch wird zwar Platz auf dem Display eingespart, der Nutzer aber doch auf Samsungs Formatwahl festgelegt. 

alles

Auch die Rückseiten der drei GALAXY Tab 3-Modelle ähneln einander sehr. Samsung setzt wieder einmal auf ein glattes Kunststoffgehäuse. Man muss ihnen aber zugestehen, dass  sie doch ganz angenehm und sicher in der Hand bzw. im Falle des GALAXY Tab 3 10.1 in den Händen liegen. 

alles

Der Lieferumfang ist bei allen drei Modellen identisch. Neben dem knappgehaltenen Dokumentationsmaterial liegen den Tablets nur ein Daten/Ladekabel und ein Netzadapter bei.

Ergonomie / Handhabung

Zusätzlich zum angenehm gestalteten Gehäuse sorgen auch auch ein moderates Gewicht und die überschaubare Gehäusedicke bei allen drei Tablets für ein komfortables Handling. Besonders positiv fällt das GALAXY Tab 3 8.0 auf, das nur 7,4 mm dick ist. Die Einschränkungen, die aus den fest angeordneten Bedienelementen resultieren, wirken sich aber wie angesprochen negativ auf die Handhabung aus.