Seite 2: Optik, Haptik, Ergonomie

Optik, Haptik 

alles

Wer leichtgewichtige ARM- oder Atomtablets gewohnt ist, wird sich für das Surface Pro erst einmal umgewöhnen müssen. Es ist deutlich dicker und schwerer als diese Konkurrenzprodukte. Ungewöhnlich ist auch das Displayformat. Microsoft hat sich gegen die übliche Diagonale von 10,1 Zoll entschieden und auf ein 10,6 Zoll großes Display zurückgegriffen. Das Display selbst entpuppt sich schnell als einer der größten Pluspunkte. Es bietet nicht nur die Full HD-Auflösung, sondern auch eine überzeugende Farbdarstellung und eine sehr hohe Blickwinkelstabilität. Gerade die Wiedergabe von 1080p-Videos wird da zum Genuss.  

alles

Microsoft setzt auf ein metallisches Gehäuse, das sogenannte VaporMg-Gehäuse. Das Material fühlt sich in etwa so wie Aluminium an. Angesichts der Materialwahl und des kantigen Designs ist das Tablet kein Handschmeichler, aber immerhin kommen die abgeschrägten Seiten der Handinnenfläche etwas entgegen.   

alles

Auffällig ist ein umlaufender Schlitz unterhalb des Gehäusedeckels. Er hat drei Funktionen: Im oberen Bereich dient er als Lüftungsöffnung für das Kühlsystem und als Schallaustritt für die Lautsprecher, im unteren Bereich ermöglicht er das Abwinkeln eines Teils der Rückseite. Dank diesem Kickstand kann das Tablet einfach aufgestellt werden. Das ist vor allem in Kombination mit einem der beiden Cover praktisch. Wie belastbar der Kickstand ist, müssen Langzeiterfahrungen zeigen. Ein gravierender Nachteil ist aber offensichtlich. Der Kickstand bietet nur einen (und zwar einen sehr steilen) Anstellwinkel und ist folglich nicht gerade ergonomisch.

alles

Regulär wird das Surface Pro mit einer Schnellstartanleitung, dem Netzteil und einem Stylus ausgeliefert. Das Netzteil bietet ein ungewöhnliches, aber überzeugendes Feature. Zusätzlich zum Tablet kann noch ein weiteres Mobilgerät per USB geladen werden. Noch bemerkenswerter ist aber der Stift, der in Kombination mit dem verbauten Wacom-Digitizer handschriftliche Notizen ermöglicht. Der Stylus kann anstelle des Ladekabels seitlich am Tablet befestigt werden, er wird dort magnetisch gehalten.

Ergonomie / Handhabung

Die Einschätzung der Ergonomie fällt zwiespältig aus. Das hochauflösende Display kann überzeugen und erleichtert gerade das Lesen langer Texte. Die hohe maximale Helligkeit lässt zwar darauf hoffen, dass man das Surface Pro auch im Freien nutzen kann, das starke Spiegeln schränkt die Outdoortauglichkeit aber doch etwas ein. Das kantige Gehäuse des dick und schwer geratenen Tablets liegt nicht besonders komfortabel in der Hand. Nutzt man den Kickstand, stört der vorgegebene Anstellwinkel.