Seite 4: Multimedia, Kamera, Performance und Akku

Multimedia

...ist mit dem Surface RT natürlich kein Problem. Dank integriertem Kickstand, microSD-Slot und HD-Video-Out ist das Gerät für die Medienwiedergabe prädestiniert. Mit manchen 1080p-Videos hatte das Gerät zwar seine Probleme, im Großen und Ganzen kann man aber vieles abspielen. Und sollte VLC für Windows RT erscheinen, das aktuell über Kickstarter finanziert wird, dürfte das Multimedia-Erlebnis nochmals gesteigert werden.

 

Kamera

Über die integrierten 720p-HD-Kameras würden wir hier lieber nicht schreiben - sind sie doch alles, nur nicht gut. Für Videochats reichen die verbauten Modelle zwar aus, jedoch bleibt fraglich, wieso man die hintere Kamera nicht etwas hochwertiger gestaltet hat.

Immerhin ist diese im gleichen Winkel wie der Kickstand geneigt, sodass man auch bei aufgestelltem Tablet ein gerades Bild präsentiert bekommt. Wer sich selbst ein Bild der "Qualität" machen will, kann die Bilder und Videos in voller Auflösung auf unserem Skydrive-Account begutachten.

Performance und Akku

Mit NVIDIAsTegra 3 sollte genug Power in dem kleinen Gerät stecken - manchmal merkt man davon aber recht wenig, denn Apps brauchen unerträglich lange zum Starten. Sind sie erst einmal geladen, funktionieren sie aber erstaunlich flüssig und schnell. Trotzdem hat man das Gefühl, Windows RT ist träger als seine mobile Konkurrenz. Inwieweit Microsoft das mit Updates noch gerade biegen kann, muss die Zeit zeigen. 

WP 20121208 0751200675

Dennoch: die Benchmarkergebnisse sprechen für das Tablet. Sunspider mit 1015,4 ms sowie Browsermark 2 mit 1902 Punkten sind durchaus gute Werte. Das System selbst haben wir uns beim Asus VivoTab RT Test schon einmal angesehen.

Die Akkulaufzeit ist mit zehn Stunden für ein Tablet eher Standard - für ein "Windows" Gerät aber extrem gut. Zudem scheint aktuell der fünfte "Battery-Saver"-Kern der Tegra 3 Architektur noch nicht unterstützt zu werden, da NVIDIA diesen auf der eigenen Homepage für Android-Geräte angibt, bei Windows-Geräten aber aus der Spezifikation entfernt hat. Auch in diesem Punkt kann man gespannt sein, ob sich hier durch Updates noch etwas mehr Power herausholen lässt.