Seite 4: Das Fazit

Western Digital hat dem bekannten WD TV Live mit Hinzunahme eines WLAN-Moduls eine adäquate Frischzellenkur verpasst. Die moderate Verschlankung des Gehäuses ist dabei eher ein netter Nebeneffekt, aber kaum Kaufargument. Für Neueinsteiger macht es durchaus Sinn, den Wifi-tauglichen WD TV Live zu erstehen, während Besitzer vom bisherigen Live/Live Hub oder anderer Streaming-Clients durch das WLAN-Modul nur einen eingeschränkten Mehrwert erhalten.

image012s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Inwiefern der Drahtlos-Betrieb in den jeweiligen 4 Wänden sinnvoll ist, kann am besten anhand eines entsprechend ausgestatteten n-WLAN-fähigen Laptops vorher ergründet werden. Wenn die im Zielraum zur Verfügung stehende Bandbreite auf dem Notebook für die Wiedergabe der gewünschten Streifen ausreichend ist, so besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der dort aufgestellte WD TV Live dies ebenso hinbekommt.

Preislich liegt der Live WiFi wie seine Vorgänger im Bereich um 100 Euro. Das ältere Live-Modell ohne WLAN ist im Preis etwas gefallen, der von uns damalig geteste Live kosten nun nur noch knapp 75 Euro.

Positive Aspekte des WD TV Live:

  • Gigabit-fähiger Netzwerk-Port für Ordner-Freigaben und Medienserver
  • WLAN-Modul für die Funkstandards 802.11b/g und n
  • Individualisierbar durch Themes/Hintergrundbilder
  • Online-Anbindung für YouTube/Facebook
  • Verbesserte Fernbedienung

Negative Aspekte des WD TV Live:

  • Kein Support für EU/DE-spezifische Online-Dienste
  • Standby-Verbrauch noch verbesserungswürdig

Weitere Links: