LG G3 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit und Alternativen

Beschränkt man sich auf die etablierten Anbieter, war das diesjährige Aufeinandertreffen der Aushängeschilder eher langweilig. Denn in den meisten Punkten sind sich Xperia Z2, Galaxy S5 und One (M8) zu ähnlich - gleicher SoC, ähnliche Displays und nur wenige Besonderheiten. Stand man bislang vor der Wahl, waren lediglich Details ausschlaggebend. Aluminium oder Kunststoff? Wasserdichtes Gehäuse oder Kamera mit nachträglicher Fokussierung? Mit dem G3 wird der Wettbewerb nun aber interessanter.

Zwar setzt LG bei einigen Komponenten ebenfalls auf Bewährtes, man hat es aber geschafft, einige echte Highlights zu verbauen. Zuerst muss dabei natürlich das Display genannt werden. Ob nun mit wirklichem praktischen Nutzen oder nicht: So scharf war bislang keine Smartphone-Anzeige. Direkt dahinter rangiert das Gehäuse, dass trotz der großen Bildschirmdiagonale vergleichsweise kompakt ausfällt. Auch, weil LG es geschafft hat, den Rahmen rund um das Display so klein wie möglich zu halten. Nicht vergessen werden darf die Materialwahl, bei der man einen Kompromiss eingegangen ist. So leicht wie Kunststoff, aber optisch wie Metall - anmutiger als ein Galaxy S5 ist das G3 allemal, gleichzeitig aber leichter als ein Xperia Z2 oder One (M8).

LG G3: Tolle Verarbeitung, scharfes Display und eine überdurchschnittliche Kamera, ...
LG G3: Tolle Verarbeitung, scharfes Display und eine überdurchschnittliche Kamera, ...

Und auch in Sachen Kamera hat man eine Besonderheit geschaffen, ohne dabei die Bildqualität zu vernachlässigen. Der Laser-Fokus bietet schnell nachvollziehbare Vorteile, Bildstabilisator und Linse sorgen ebenfalls für überdurchschnittliche Ergebnisse. Die komplette weitere Ausstattung ist hingegen in dieser Preisklasse selbstverständlich, NFC und schnelles Dual-Band-WLAN gehören mittlerweile ebenso zu einem Flaggschiff wie LTE.

Bei aller Euphorie dürfen die Schwächen des G3 aber nicht ignoriert werden. Besonders negativ aufgefallen ist dabei das Performance-Problem des Smartphones. Zwar wird die volle Leistung des Systems im Alltag nur selten abgerufen, im Fall der Fälle darf man jedoch erwarten, dass sie zur Verfügung steht. Aber auch an anderen Stellen erlaubt LG sich Schwächen. So bietet das Gerät trotz großen Akkus in der Praxis nur durchschnittliche Laufzeiten und das Display enttäuscht mit seinem Kontrast. Dass die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen allenfalls Schnappschussqualität bietet, ist bei einem Smartphone hingegen keine Überraschung.

..., aber Performance-Probleme und schwacher Display-Kontrast
..., aber Performance-Probleme und schwacher Display-Kontrast

Während die Messwerte klar gegen eine Empfehlung sprechen, zeigen die nicht messbaren Dinge etwas anderes - ähnlich, wie es schon beim Motorola Moto X der Fall war. Denn das Gesamtpaket ist im Alltag so stimmig wie bei keinem anderen derzeitigem Topmodell - wenn man nicht unbedingt auf Pulsmesser oder IP-zertifizierung angewiesen ist.

Auch, weil das G3 mittlerweile schon für weniger als 500 Euro zu haben ist. Für Samsungs Galaxy S5 müssen etwa 20 Euro mehr eingeplant werden, gleiches gilt für HTCs One (M8). Einzig das Xperia Z2 liegt auf Höhe des G3. Das technische Gegenstück des LG-Flaggschiffs, das Oppo Find 7, wird lediglich über den Hersteller selbst in Europa angeboten. Mit 399 Euro wird das G3 aber deutlich unterboten.

Positive Aspekte des LG G3:

  • sehr gute Verarbeitung
  • gelungener Materialkompromiss
  • schnelle Kamera
  • helles und scharfes Display
  • kompktes Gehäuse trotz großen Displays
  • wechselbarer Akku
  • erweiterbarer Speicher

Negative Aspekte des LG G3:

  • unterdurchschnittlicher Display-Kontrast
  • unter Testbedingungen schlechte Akkulaufzeiten
  • Performance-Probleme
  • mehr Arbeitsspeicher nur im 32-GB-Modell

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar173226_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1570
Ich bin mal gespannt auf meins,soll heute noch zugestellt werden von GLS
#16
Registriert seit: 07.07.2014

Gefreiter
Beiträge: 39
Ich habe schon beide Versionen ausprobiert und bin sehr zufrieden mit dem was ich bekommen habe! ddas 16 GB war einbisschen verbuggt, aber das 32 GB ist einfach BOMBE! und vorallem hält der Akku bei mir einen Tag das langt mir, über nacht kriegt er eh wieder Saft :P
#17
Registriert seit: 10.02.2014
Österreich
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Hab mein G3 gestern bekommen und kann nur sagen...WOW....das Display ist der Hammer, einen ganz leichten Blaustich kann man ab und zu erkennen aber das stört absolut nicht...zur Akkulaufzeit kann ich noch nicht viel sagen außer das ich es um 8 Uhr vom Kabel genommen habe und jetzt noch 80% habe und ich habe es viel genutzt (eh klar wenn man ein neues Smartphone hat)! Die Verarbeitung ist hervorragend...da verwindet sich nichts da knarzt nichts...die Akkuabdeckung finde ich genial gelöst....sieht einfach irre gut aus!

Hab die 32GB Version in weiß!
#18
customavatars/avatar173226_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1570
Meins sollte Donnerstag geliefert werden,aber GLS hat das Paket verschlammt oder eher der Fahrer ! er hat es gescannt hat und in sein Fahrzeug eingeladen aber bei mir nicht abgeliefert und nu ist es plötzlich verschwunden.
Habe den Anatolischen Eseltreiber gefragt wo er mein Paket hat,und er nur "Isschhhh nix gesehe,isschhh nix gelade Paket,"
#19
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5020
Was hier wieder alle auf das Display schimpfen, wer weiß denn wie viel Strom das Display nun genau zieht und ob es nicht evtl auch nur an völlig verbockter Software liegt ?
#20
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Auch wenn die Software müll sein sollte ändert das nichts daran das die Auflösung einfach nur total unnötig ist.
#21
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5013
Zitat Sparanus;22379147
Ne dieses 2k Display ist echt ein Nachteil. Full HD bei besser Akkulaufzeit und besserem Kontrast wären passender.

Der Kontrast hat NICHTS mit der Auflösung oder dem Panel zu tun, sondern rein mit der Kalibrierung. Das ist alles absicht (ich würde mal behaupten, LG weiß wie man Display panels baut und kalibriert).
Beispielsweise die Gamma werte bei dunklen stellen sind zu hoch (weswegen dunkle stellen zu hell erscheinen. Angeblich, damit man bei dunklen stellen noch mehr details sieht).
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=_-T5rLjhNVA&feature=player_detailpage#t=565
#22
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3395
Hab ich das behauptet?
#23
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5013
Nein, wollte es lediglich als Anmerkung hinzufügen ^^
Bevor bei einigen mitlesern der Eindruck entstehen könnte, dass alle QHD displays nen schlechten kontrast hätten, weil das irgendwie mit der Auflösung zusammenhängt, oder sonst was.
#24
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3395
Aso ok :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]