> > > > Huawei Ascend P7 im Test

Huawei Ascend P7 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Software und Performance

Software

Auf den Markt kommt das Ascend P7 mit Android 4.4.2 sowie der hauseigenen Oberfläche EmotionUI in Version 2.3. Diese ist bereits von jüngeren Huawei-Smartphones her bekannt und unterscheidet sich in einem großen Punkt vom Original-Betriebssystem. Denn die auf dem Gerät installierten Applikationen werden nicht in einem separaten Untermenü angezeigt, sondern durch einen Wisch auf dem Homescreen nach rechts aufgerufen. Damit stellt die Oberfläche eine Mischung aus Android und iOS dar, bereits nach wenigen Tagen hat man sich an diesen Unterschied jedoch gewöhnt.

EmotionUI: Installierte Apps werden neben dem Homescreen angezeigt
Emotion UI

Zur EmotionUI gehören aber auch verschiedene Programme, beispielsweise der Telefonmanager, über den unter anderem speicherhungrige Applikationen identifiziert und beendet sowie die Benachrichtigungsoptionen einzelner Anwendungen festgelegt werden können. Hinter Designs verbirgt sich die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche innerhalb eines bestimmten Rahmens an die eigenen Vorlieben anzupassen. Dazu gehören das Hintergrundbild, aber auch die Optik der App-Icons. Wem die Oberfläche zu kleinteilig erscheint, kann diese vom Normal- in den Einfach-Modus umschalten. Dadurch wird eine Kacheloberfläche aktiviert, die von Windows Phone inspiriert scheint.

Performance

Dass der verbaute SoC vermutlich nicht durch Höchstleistungen glänzen wird, verrät wie eingangs erwähnt bereits das Datenblatt. Denn wo die Konkurrenz Cortex-A-15-Kerne verbaut, setzt Huawei bei seiner Eigenentwicklung Kirin 910T noch auf den Vorgänger Cortex-A9. Deshalb überrascht es nicht, dass das Ascend P7 in vielen Tests nur im Mittelfeld, mitunter sogar nur im unteren Drittel landet. Auffällig ist dies vor allem in den Browser-Benchmarks SunSpider und Browsermark 2.0. Einzig in der AnTuTu-Gesamtwertung schiebt sich das Smartphone weit nach vorne, CPU und GPU bewertet das Testprogramm aber ebenfalls nur durchschnittlich.

Bemerkenswert ist jedoch, dass von einer Performance-Schwäche im Alltag nichts zu spüren ist. Weder ruckelt die Oberfläche, noch kommt es zu auffällig langen Ladezeiten. Abzuwarten bleibt, ob Huawei die theoretische Leistung mit einem Software-Update steigern kann - oder will. Mit dem Kirin 920 steht ein leistungsstärkerer SoC bereits zur Verfügung, der in Hinblick auf die geringe Bauhöhe des Smartphones jedoch vermutlich keine Option gewesen ist.

Ebenfalls in den Bereich Performance gehört das Telefonieverhalten des Geräts. Während des Tests fielen bezüglich der Sprach- und Empfangsqualität keine Probleme auf, auch bei schwachem Signal kam es zu keinen Verbindungstrennungen. Etwas anders sieht es beim Betrieb im WLAN aus. Hier gab es mehrfach Probleme bei Erstanmeldungen an Routern. Die Ursache hierfür konnte im Verlauf des Tests aber nicht ermittelt werden.

3DMark Ice Storm Unlimited

Punkte
Mehr ist besser

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]