Seite 2: Display und Akkulaufzeit, Kamera

Display & Akkulaufzeit

Haben wir das G525 aufgrund des recht dunklen Displays noch kritisiert, sieht das beim G700 anders aus. Die mittlere maximale Helligkeit beträgt bei diesem Gerät 341 cd/m² und ist damit durchaus auch für den Außeneinsatz geeignet. Direkte Sonneneinstrahlung sollte man jedoch vermeiden. Mit 0,33 cd/m² ist der Schwarzwert auf demselben Niveau wie beim G525. Durch die höhere Maximalhelligkeit ergibt sich ein leicht besserer Kontrast von 1033:1.

Wie Huawei bei der Akkulaufzeit optimiert hat, können wir nicht genau sagen. Nur so viel: G525-Besitzer sollten auf ein entsprechendes Update für ihr Gerät hoffen. In unserem Videoloop konnte der 2150 mAh Akku das Gerät satte 12,5 Stunden befeuern. Bei intensivem Betrieb beider SIM-Karten fällt die Akkulaufzeit entsprechend geringer aus. Dennoch ist dem G700 an dieser Stelle eine sehr gute Akkulaufzeit zu bescheinigen.

Kamera-Performance

Die 8-MP-Kamera des Dual-SIM-Gerätes sollte prinzipiell bessere Fotos machen als die 5 MP Kamera des kleinen Bruders. Zudem wurde eine LED verbaut, die gerade in Innenräumen bei schlechten Lichtverhältnissen helfen könnte. Die Aufnahmen der Kamera sind - sofern sie korrekt scharf stellt - okay.

Zoomt man nicht auf 100 Prozent, kann man die Bilder durchaus auch an einem Computer-Bildschirm betrachten. Bei voller Auflösung zeigt sich jedoch die wahre Qualität. Diese ist enttäuschend, da durch das Post-Processing extrem viele Details ineinander übergehen. Die Videoaufnahmen hingegen können qualitativ überzeugen, leider lässt sich der Fokus während einer Aufnahme nicht fixieren. Wie immer finden sich natürlich auch diese Testfotos auf unserem SkyDrive-Account.